Montag, 24. Oktober 2011

Matt Damon bald nicht mehr VOR der Kamera zu sehen?

Matt Damon (41) möchte sich als Regisseur ausprobieren und ist einer von vielen, der sich in diesem Bereich etablieren möchte. Clint Eastwood ist schon seit Jahren hinter der Kamera zu sehen und dreht nur ab und zu einen Streifen, wo er wieder als Schauspieler tätig ist, wie in seinem jetzigen Projekt "Trouble with the Curve". Leider ist das für uns Zuschauer keine positive Meldung, weil sich wieder ein Hollywoodstar aus der großen Scheinwerferwelt zurückzieht.
Aber wer Matt Damon nochmal auf der Kinoleinwand sehen möchte, kann dies in seinem neuen Film "Conatgion" mit Gwyneth Paltrow machen. Auch in seinem ersten Regiedebüt können wir ihn sowohl als Regisseur als auch in der Hauptrolle bewundern. Eigentlich wollte er sich erst auf das Projekt "Father Daughter Time: A tale of armed Robbery and eskino kisses" konzentrieren und damit sein erstes Können als Regisseur unter Beweis stellen.
Doch nun kam alles ganz anders und er schreibt gerade, zusammen mit John Krasinski (32), dass Drehbuch für einen Film, wo er sowohl eine Hauptrolle einnehmen wird, als auch als Regisseur und Geldgeber (mit John K. und Chris Moore), tätig ist. Das Matt Damon es drauf hat, konnten wir schon in "Good Will Hunting" sehen, wo er zusammen mit Ben Affleck (39) das Drehbuch schrieb. Zum Inhalt des Films ist zur Zeit nur bekannt, dass es sich um einen Geschäftsmann handeln wird, der sein Leben komplett verändern möchte, indem er in eine Kleinstadt zieht.

Wir wünschen uns nur, dass man ihn trotzdem noch oft genug vor der Kamera sehen wird, weil wir denken, dass er ein exzellenter Schauspieler ist. Es wäre also wirklich schade, wenn dieser sich nur noch im Hintergrund aufhalten würde. Vielleicht findet er genauso den richtigen Mittelweg wie Clint Eastwood. Was denkt ihr dazu?

Quelle: Promiflash.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen