Donnerstag, 29. September 2011

Scream 5 bald auf der Kinoleinwand?

Scream 4 war nicht gerade das, was man von einem guten Horror-Film erwartet hatte und so war es auch keine große Überraschung, dass der Film keinen großen Erfolg hatte. Plan des Teams war es ja, eine zweite Trilogie heraus zu bringen, sobald genug in die Kassen gespielt werden würde. Da dies nicht der Fall war, konnte man erahnen, dass Scream 5 und 6 wohl nicht in die Kinos kommen würden.

Nun aber die große Überraschung von Wes Craven, der sich einen weiteren Teil gut vorstellen könnte. Zurzeit wartet er noch auf eine sehr gute Story und wenn dies der Fall ist, wird er auch wieder die Regie übernehmen. Nun heißt es Daumen drücken, denn einen weiteren Reinfall wird die Scream-Reihe wohl nicht vertragen und auch die Fans nicht.

Wird Michael Fassbender bald selbst zum Roboter?

Bereits die zweite Top aktuelle Meldung heute über Michael Fassbender Er ist nicht nur Favorit für die Robocop Rolle, sondern scheint nun gefallen an der Robo-Rolle gefunden zu haben, denn auch im neuen Film „Prometheus“ soll er ebenfalls einen Roboter spielen. Dies verriet einer der Produzenten, Damon Lindelof, und erzählte noch einige weitere interessante Details über den Film.

 








Ridley Scott wird der Regisseur sein, der bereits beim ersten Alien Teil erfolgreich Regie geführt hat. Ein paar kleine Ähnlichkeiten aus Alien werden auch in seinem neuen Werk vorhanden sein. Charlize Theron wird die Unternehmens- Mitarbeiterin „Meredith Vickers“ darstellen. Weitere Schauspieler sind z.B. Noomi Rapace (bekannt aus Verblendung etc.), Idris Elba (bekannt aus Obsessed), Sean Harris, Logan Marshell-Green und noch einige mehr. Der voraussichtliche Kinostart ist der 8.Juni 2012.

Prometheus - Dunkle Zeichen

IMDbXrel | Kinostart: 09.08.2012
Blu-ray (DE): 07.12.2012
Genre: Science-Fiction, Horror
Freigegeben ab (Jahre): 16
Laufzeit: 2 Std., 6 Min.
Produktion: USA 2012
Regie: Ridley Scott
Budget: 130 Mio. $
Verleih: 20th Century Fox
Filmkritik

Im Auftrag von Weyland Industries, vertreten durch Meredith Vickers (Charlize Theron), macht sich eine Forschergruppe und der Androide David (Michael Fassbender) auf eine Reise nach den Ursprüngen menschlichen Lebens. Angeführt wird die Gruppe von den Forschern Elizabeth Shaw (Noomi Rapace) und Charlie Holloway (Logan Marshall-Green), die davon überzeugt sind, dass die mysteriösen Zeichen, die sie weltweit entdeckt haben, sie zu wertvollen Antworten über den Beginn der Menschheit führen. Die zweijährige Expedition führt die Passagiere der Prometheus schließlich zu den dunkelsten Ecken des Universums, wo sie Schlimmes erwartet….






Michael Fassbender neuer RoboCop?

Vor kurzem wurde bekannt gegeben, wer der Regisseur für das Robocop Remake sein wird und dies ist kein geringerer als Jose´Padilha (45). Dieser hatte auch genaue Vorstellungen, wer als Hauptdarsteller in Frage kommen könnte. Sein Favorit wäre der deutsche Schauspieler Michael Fassbender (34). Wir kennen ihn z.B. aus „Inglourious Basterds“ oder „X-Men: Erste Entscheidung“. Die Dreharbeiten sollen wahrscheinlich nächstes Jahr beginnen, zurzeit arbeitet man noch am Drehbuch. Das Original stammt aus den 80er Jahren (1987 von Paul Verhoeven), wo ein Polizist ums Leben kommt und als RoboCop (Halb Mensch, halb Maschine) wieder zurückkommt.





Leider äußerte sich Michael Fassbender noch nicht zu dem Angebot und so kann man nur abwarten, ob er die Rolle des „RoboCop“ wirklich annimmt oder sich Regisseur Padilha doch noch einen anderen suchen muss.

Hugh Jackman: Frauen sind ihm bei "The Wolverine" SEHR wichtig

Hugh Jackman (42) scheint es wohl sehr wichtig zu sein, dass bei dem zweiten Teil von „X-Men Origins: Wolverine“ eindeutig mehr weibliche Rollen vergeben werden, was wohl besonders die männliche Fraktion freuen dürfte. In einem Interview mit „Collider.com“ äußerte er:

Diesmal haben wir den Charakter wirklich festgenagelt. Ich denke, die Zuschauer, ich selbst und natürlich die Autoren, haben genug von dem 'Ich habe mein Gedächtnis verloren'-Kram. Das haben wir jetzt lang genug erforscht. Diesmal dient Japan als Kulisse, was für diese Charaktere fantastisch sein wird. Dazu gibt es viel Material in den Comics. Und in diesem Film wird es mehr Ladys geben, was eine nette Abwechslung zum letzten Streifen ist. Der war vollgestopft mit Testosteron.
Also können wir gespannt sein, wer für die weiblichen Rollen ausgesucht wird und wie das neue Drehbuch bei den Zuschauern ankommt.

Als Quelle für das Sequel wird eine 1982 veröffentlichte, vierteilige Wolverine-Comic-Mini-Serie von Chris Claremont und Frank Miller dienen. In der Serie reist Wolverine auf der Suche nach seiner großen Liebe Mariko Yashida nach Japan. Als er ankommt, muss er jedoch feststellen, dass Mariko bereits mit einem kaltherzigen Geschäftsmann verheiratet ist. Außerdem gerät Wolverine in eine Auseinandersetzung mit Marikos Vater und dem Ninjaclan The Hand.

Dienstag, 27. September 2011

Scarlett Johansson: Unfall am Set

Bei „The Avengers“ wird Scarlett Johansson eine Superheldin (Black Widow) spielen. Bei den Dreharbeiten musste sie eine Menge einstecken. Als Robert Downey Jr. gerade sein neues „Iron-Man“ Outfit testen wollte, geriet Scarlett leider zu nahe an ihren Schauspieler Kollegen heran. Denn dieser drückte ausversehen einen falschen Knopf, der für die Steuerung seines Armes zuständig war. Der Arm schlug unkontrolliert durch die Gegend, traf dabei Scarlett, die dann taumelnd zu Boden stürzte.













Zum Glück sah alles viel schlimmer aus als es war, denn ihr war nichts weiter passiert. Trotzdem war der Schock groß und Robert Downey Jr. plagte das schlechte Gewissen, vor allem weil er seiner hübschen Filmpartnerin nicht einmal auf die Beine helfen konnte. Sein Anzug hat es einfach nicht zugelassen. Dafür entschuldigte er sich mehrmals bei ihr. Diese nahm aber den Zwischenfall mit viel Humor.


Neue Bilder von Tim Burtons "Dark Shadows"

Die neuen Setbilder von Tim Burtons “Dark Shadows” wurden vom Empire Magazine veröffentlicht. Auf den Bilder sieht man Johnny Depp, Michelle Pfeiffer und Jonny Lee Miller.

“Eine Gothic-Horrorgeschichte über das Leben des Vampirs Barnabas Collins und dessen Begegnungen mit Monstern, Hexen, Werwölfen und Geistern.”


Desweiteren stehen Helena Bonham Carter, Eva Green, Jackie Earle Haley, Bella Heathcote, Chloe Moretz und Gulliver McGrath vor der Kamera und der Film soll voraussichtlich am 17. Mai 2012 in die deutschen Kinos kommen.

Kirsten Dunst nackt!

nackt im Mondschein
Im neuen Science-Fiction-Drama „Melancholia“, welcher am 06. Oktober in den deutschen Kinos starten wird, zeigt Kirsten Dunst was sie hat. Ungeniert und völlig nackt präsentiert sie sich in einigen Szenen. In der britischen „Elle“ stellte sie sogleich einige der Gerüchte wieder klar:





 „Die Leute denken, ich habe kleine Brüste, weil ich sie meistens durch viele Klamotten verstecke. Ich esse nie zu viel, verliere im Sommer an Gewicht, nehme im Winter zu und ja, ich habe große Brüste!“






Bei den Film „Melancholia“ führte Lars von Trier (55) Regie. In einem Interview verriet Kirsten, dass sie sich nicht für jeden Film so zeigen würde und sie vollstes Vertrauen in das Team hatte:  
 
„Ich habe jedem vertraut und das Licht war wunderbar, alles kam ganz natürlich.“
 
Das hat sich wohl alle Male gelohnt, denn bei den Cannes Festspielen wurde sie bereits als beste Darstellerin ausgezeichnet und viele sagen, dass das einer ihrer besten Rollen ist.

Clive Owen feiert Rückkehr als Actionheld in "Killer Elite"

Es ist schon eine Weile her als man das letzte Mal etwas über Clive Owen (46) gehört hat. Nun meldet sich der Schauspieler aus Streifen wie „Inside Man“ oder „Sin City“ mit einem Action geladenen Thriller zurück.
Weitere Darsteller im Film sind Jason Statham (44) und Oscar Preisträger Robert De Niro (68). Zusammen bilden sie in dem Streifen eine unbesiegbare Spezialeinheit, nämlich die „Britsh Special Air Service". Der Film basiert auf einer wahren Begebenheit und es wurde an Spezial Effekts sowie Action- Szenen nicht gespart. Im Jahre 1991 wurde die heiß diskutierte Romanvorlage „The Feather Men“, von Ranulph Fiennes (67), veröffentlicht. Dieser behauptet bis heute, dass alles so passiert ist, wie er es in der Buchvorlage beschreibt. Bis heute wurden diese Aussagen nie aufgeklärt und man bezweifelt, dass diese auch wirklich der Wahrheit entsprechen.

Dem Regisseur war es aber wichtig, dass Innenleben der Mitglieder dieser Spezialeinheiten näher zu erläutern und nicht die politischen Angelegenheiten. So sagte Cilve Owen diesbezüglich: „Es ist ergreifend und faszinierend, was mit Menschen passiert, die einer solchen Elite-Truppe angehören. Sie gehen durch ein solch hartes Training, müssen mit den schwierigsten Situationen klarkommen. Was passiert, wenn sie wieder ein normales Leben führen wollen, ist erstaunlich.

Kinostart von "Killer Elite" ist der 27. Oktober und über unseren link könnt ihr euch auch schon von den Actionszenen im Trailer begeistern lassen.

Blake Lively vs. Zombies?: "Pride und Prejudice and Zombies"

Alle lehnten das Projekt zu der Horror-Parodie „Pride und Prejudice and Zombies" ab. Zuerst sprang Natalie Portman (30), besonders bekannt aus „Black Swan“, von die Hauptrolle ab. Trotzdem würde sie sich gerne an der Produktion beteiligen.  Als nächstes sollte die Spiderman - Darstellerin Emma Stone (22) die Rolle übernehmen, doch auch diese lehnte das Projekt aus zeitlichen Gründen ab. Als dann auch noch Scarlett Johansson sich nicht an dem Film beteiligen wollte, dachte man schon, dieser Film wird wohl nie herauskommen.

Zum Glück fand man aber in der hübschen Blake Lively (24) einen super Ersatz. Man kennt sie z.B. aus der Serie Gossip-Girl oder aus dem Fantasie Film „Green Lantern“.  Basierend auf den Roman von Grahame-Smith (35) handelt es sich in dem Film, um Zombies, die in einem alternativen Universum ihr Unwesen treiben. Wenn man den Titel liest denkt man gleich an den Klassiker „Stolz und Vorurteil“ von Jane Austen. Damit hat man auch gar nicht so unrecht, denn die Story basiert, mit ein paar kleinen Änderungen, auf dem Roman. Denn auch in diesem Film muss sich die hübsche Eliabeth Bennet mit ihren Gefühlen zu Mr. Darcy auseinandersetzen. Weitere Informationen zur Handlung findet ihr bald in der Beschreibung, sobald der erste Trailer erschienen ist.

 


Die Regie wird wohl Craig Gillespie (43) übernehmen, der zuletzt den Horror-Film „Fright Night“ drehte, welcher ab Oktober in den deutschen Kinos zu sehen ist. Bis jetzt gab es noch keine klare Zusage von Blake, aber wir drücken die Daumen, dass sie das Projekt nicht ablehnen wird. In den Kinos soll der Film voraussichtlich 2013 anlaufen und wir können nur gespannt sein, wer sich noch an dem Dreharbeiten beteiligen wird.

The Lone Ranger gerettet: Johnny Depp als Cowboy

Glücklicherweise bekommen wir Johnny Depp nun doch als Cowboy in „The Lone Ranger“ zu sehen.
Bald können wir Johnny Depp (48), neben seiner Rolle als Pirat Jack Sparrow, auch als Cowboy in „The Lone Ranger" auf der Leinwand bewundern. Leider hörte man ja in der letzten Zeit, dass dieser Film wegen zu hohen Produktionskosten eingestellt werden sollte. Nun aber die glückliche Nachricht, dass der Film doch in die Kinos kommen wird.
Denn Regisseur Gore Verbinski (47) und Produzent Jerry Bruckheimer (65) ist das Projekt sehr wichtig und deswegen wollen sie es auch unbedingt retten. 

Auf der amerikanischen Seite Deadline Hollywood hieß es, dass sie alle dafür eine Lohnkürzung in Kauf nehmen werden. Na da kann ja der Film nur gut werden!;-)

Angefangen haben die Dreharbeiten mit einen Budget von 185 Millionen Euro, jetzt einigte man sich auf eine Summe von 160 Millionen Euro. Wann der Film in die Kinos kommen soll ist auch schon bekannt. Am 21.12.2012 können wir Jonny Depp als Tonto auf der Leinwand sehen, sowie auch Ruth Wilson (29), welche als weiblicher Part vorgesehen ist. 

Wem die Zeit zu lang ist, kann Johnny Depp auch als jungen Barnabes Collins sehen, der im Film „Dark Shadows“ zum Vampier wird. Oder in dem Klassiker „Dünner Mann“, der der aber auch noch darauf wartet verfilmt zu werden. Das bedeutet, wir können uns drauf freuen Johnny Depp wieder öfter auf der Leinwand zu sehen.

Montag, 26. September 2011

The Flowers of War Poster

Das kommende Kriegsdrama unter Regie von Yimou Zhang und mit Christian Bale wird 2012 in die deutschen Kinos kommen.

Der Film spielt im Jahre 1937 in Nanjing, China, während des Sino-Japanischen Kriegs, wo ein paar tapfere Flüchtlinge Schutz in einer Kirche finden. Die Gruppe, die vom schrecklichen Kriegschaos zusammengeführt wurde, riskiert ihr Leben für die Schulkinder der Kirche, während sie die Gewalt und Verfolgung durch die Belagerung der Stadt zu überleben versuchen. Christian Bale spielt John Magee, einen amerikanischer Priester, welcher vielen Chinesen die Flucht vor dem sicheren Tod ermöglicht.

Jack und Jill

IMDbXrelOFDb | Kinostart: 26.01.2012
Jack Sadelstein (Adam Sandler) ist ein erfolgreicher Werbefachmann und glücklicher Familienvater, der mit seiner schönen Frau Erin (Katie Holmes) und seinen Kindern in Los Angeles lebt. Doch vor einem Ereignis graut es ihm jedes Jahr aufs Neue: vor dem Thanksgiving-Besuch seiner Zwillingsschwester Jill (ebenfalls Adam Sandler). Ihre vielen Extrawünsche und ihre sehr spezielle Art treiben Jack regelmäßig in den Wahnsinn und stellen sein ansonsten beschauliches Leben auf den Kopf.

Star-Komiker Adam Sandler ("Kindsköpfe") zieht in dieser One Man bzw. One Woman Show wieder alle Register und lässt dabei kein Auge trocken. An seiner Seite spielen Katie Holmes ("Batman Begins") und kein Geringerer als Al Pacino, der sich selbst spielt und dabei viel Selbstironie beweist. Regie führte Komödien - Spezialist Dennis Dugan ("Kindsköpfe", "Chuck und Larry - Wie Feuer und Flamme").

Erste Bilder von Lopez und Statham am Set von Parker


Im neuen Film „Parker“, spielt J. lo (42) an der Seite von Jason Statham (44),  eine Immobilienmaklerin namens Leslie, die viel kriminelle Energie in sich hat. Einen verbündeten findet sie bei ihren Kunden Parker, gespielt von Statham, der ein anerkannter Auftragsdieb ist. Als dieser eines Tages einen Auftrag ablehnt, soll es ihm an den Kragen gehen. Denn sein Kodex ist, niemals das Geld von denen zu stehlen, die es wirklich benötigen.

Nun erschienen erste Fotos von den Dreharbeiten, wo man Statham in seiner Rolle als Parker, sowie J. lo in ihrer Rolle als Leslie sehen kann.  Regie wird Taylor Hackford führen, der bekannt ist durch Filme wie "Ray" und "Im Auftrag des Teufels". Das Drehbuch stammt vom Autor von "Black Swan", John McLaughlin. Der Film "Parker" beruht auf der gleichnamigen Krimiserie von Donald E. Westlake. Da die Dreharbeiten leider erst jetzt begonnen haben, können wir aufjedenfall nicht vor Oktober 2012 mit den Film rechnen. 

Sonntag, 25. September 2011

Mila Kunis dreht gerade "Oz: The Great and Powerful"

In der Disney Verfilmung "Oz: The Great and Powerful", bei der Sam Raimi Regie führt wird Mila Kunis (Freunde mit gewissen Vorzügen) die Hexe Theodora verkörpern.
Neben Kunis stehen auch James Franco (Planet der Affen: Prevolution) als Oz, sowie Michelle Williams (Blue Valentine) als Glinda und Rachel Weisz (Dream House) als Elvanora vor der Kamera.

In diesem Prequel zu "Der Zauberer von Oz“ wird James Franco einen reisenden Händler und Illusionist darstellen, der in einem Heißluftballon nach Oz gelangt und dort mitten in einem Kampf, von drei Schwestern um die Kontrolle über das Land, landet. Seine Figur wird dann später zu dem Zauberer, der uns aus dem Film von 1939 bekannt ist.


Anfangs ist Theodora eine gute Hexe, zusammen mit ihrer Schwester Glinda, wird aber von der bösen Hexe Evanora dazu überredet, die Seiten zu wechseln, nachdem sie von Francos Charakter sitzen gelassen wird. Theodora und Evanora streben dann danach, Oz selbst zu regieren.

Nachdem Kunis in der gerade im Kino angelaufenen Komödie (Freunde mit gewissen Vorzügen) ihre Schauspiel Kunst, neben Justin Timberlake, unter beweiss stellt, kann man großes von ihr erwarten, denn sie hat echt Talent.

Ice Age 4 (erstes deutsches Poster)

Wir haben jetzt auch endlich das erste deutsche Poster zu "Ice Age 4 - Voll verschoben" für euch. 
Kinostart ist der 05.07.2012.

Fenster zum Sommer

IMDbXrelOFDb | Kinostart: 03.11.2011
Juliane steht mit beiden Beinen glücklich mitten im Leben: Sie ist frisch verliebt und hat soeben mit ihrem Mann August ein neues Leben begonnen. Eines Morgens findet sie sich jedoch auf unerklärliche Weise in ihre Vergangenheit ohne August zurückgeworfen. Ist das, was auf den ersten Blick wie ein gemeinter Rückschlag erscheint, in Wahrheit eine zweite Chance?

Kein Sex ist auch keine Lösung

IMDb | OFDb | Kinostart: 01.12.2011
Genre: Komödie, Lovestory
Freigegeben ab (Jahre): 12
Laufzeit: 1 Std., 45 Min.
Produktion: Deutschland 2011
Tom (Stephan Luca) kennt sich aus. Mit Frauen und den 43 Problemen, die sie schon vor dem Frühstück bewältigen. Mit der Kunst, sie für sich zu gewinnen und der Kunst, sie spätestens nach dem dritten Mal wieder loszuwerden. Der erfolgreiche Werber und Frauenheld folgt klaren Prinzipien: Sex ja, Liebe nein!
Doch dann taucht Elisa (Marleen Lohse) in der Agentur auf und richtet in Toms (Liebes-)Leben ein kreatives Chaos an. Zu allem Überfluss stellt sich heraus, dass die Agentur so gut wie pleite ist - und die rettende Auftraggeberin verlangt Toms vollen Körpereinsatz. Auch auf seine Freunde scheint kein Verlass mehr zu sein, als Vince (Oliver Fleischer) seine Frau in Toms Bett findet, Luke (Johannes Allmayer) ausgerechnet von Toms Mutter lernt, dass kein Sex auch keine Lösung ist, und Paule zu Nadja (Anna Thalbach) mutiert, die sich in einen Krawattenträger verliebt. Wen wundert's, dass Tom unvorsichtig wird und seine Beziehungsvermeidungsregeln vernachlässigt...

Machine Gun Preacher

IMDbXrel | BluRay (DE): 24.08.2012
Genre: Action, Drama
Freigegeben ab (Jahre): 16
Laufzeit: 2 Std., 9 Min.
Produktion: USA 2011
Filmkritik

Der Film basiert auf der Autobiographie "Another Man´s War" von Sam Childers und schildert sein Leben in den 90er Jahren als eingefleischter Biker und Drogendealer der berüchtigten Hells Angels, bis er sich zu einem besserem Leben bekehren lässt und fortan als Reverend Childers im Sudan entführte Kinder vor dem Schicksal der Sexsklaverei und des Kindersoldaten rettet. Seine Gegener schrecken vor nichts zurück, so dass er mit seiner Organisation "Angels of East Africa, the Children’s Village in Southern Sudan" auch vor einem bewaffneten Rettungseinsatz nicht zurückschreckt.

Gerard Butler 2 mal am Set angeschossen!


Mit seiner Aussage : "Mir wurde zweimal in den Kopf geschossen" erregte Gerard Bulter (41) viel aufsehen. Dies ließ er bei der Premiere zu seinem neuen Film "Machine Gun Preacher" verlauten. Aber natürlich waren die Geschosse, die ihn trafen, nicht echt. „Es waren nur Platzpatronen, aber es hört sich besser an, wenn man sagen kann, man wurde angeschossen“, erzählte er später der El Online. Bei den Dreharbeiten zu dem Film trafen Gerard Bulter, während eines Nachtdrehs, zwei Kugeln am Kopf. Diese schossen unkontorliert durch das Set.


Ich wurde getroffen, mein Kopf wurde aufgeschlitzt und alles war voller Blut. Erst 20 Minuten später konnten wir die Blutung stoppen. Wir machten weiter und ich wurde erneut getroffen! Die zweite Verletzung lag nur knapp neben der ersten.

Das die Schauspielerei kein ungefährlicher Job ist wissen wir glaube ich alle, denn in der gleichen Szene verletzte sich Bulter auch noch am Knie.
Trotzdem nimmt er alles mit viel Humor: „Wenn du solch einen Film machst, dann hast du halt ein paar Unfälle."
Aber keine Angst an alle Fans, die Wunden sind alle wieder gut verheilt und ihm geht es wieder besser. ;-)

Donnerstag, 22. September 2011

Ein riskanter Plan

IMDbXrelOFDb | Kinostart: 26.01.2012
Genre: Thriller
Freigegeben ab (Jahre): 12
Laufzeit: 1 Std., 43 Min.
Produktion: USA 2012
Ein betrogener, ehemaliger Polizist und jetziger Häftling will vom Dach eines Hotels in Manhattan in den Tod springen. Das NYPD schickt eine Polizeipsychologin, um ihn davon abzuhalten und von der Kante wegzubringen. Allerdings ist der Selbstmordversuch ein Ablenkungsmanöver für den größten Diamantenraub aller Zeiten, was das NYPD jedoch nicht weiß.

Zickenalarm am Set von "What to Expect When You're Expecting" zwischen J.Lo und Cameron Diaz

Cameron Diaz
Bei den Dreharbeiten zum Film "What to Expect When You're Expecting"standen Cameron Diaz (39) und Jennifer Lopez (42) gemeinsam vor der Kamera. Leider verstanden sich die beiden gar nicht gut und es kam zu ordentlich "Zickenarlarm".

Cameron Diaz ist eher für ihre coole und entspannte Art bekannt, wo hingegen J.Lo mehr durch ihre Starallüren in den Vordergrund sticht. Das dies irgendwann zu Spannungen zwischen den beiden führte, war vorhersehbar. Diaz ließ das Verhalten von J.Lo nicht lange auf sich sitzen und machte ihrem Ärger Luft. Im britischen "Now Magazine" berichtete ein Insider, dass Cameron folgendes über ihre Filmpartnerin sagte:
Jennifer Lopez
Wie viele Leute braucht eine Frau um eine simple Szene zu drehen?

Der Hintergrund dieser Aussage war, das J.Lo neben den fünf Personen für Haar und Make-up nämlich auch fünf Bodyguards, einen Trainer, Stylisten, Nagelpfleger, drei persönliche Assistenten, Nannys, ihren Manager und natürlich auch die Mama benötigt hat.

Cameron vertrieb sich viel lieber die Zeit mit der Crew, als stundenlang in der Maske zu sitzen. Angeblich sagte Diaz folgendes über die Lopez :

rücksichtslos und lebt vollkommen in ihrer eigenen Welt

Hoffentlich wird der Film trotzdem ein großer Erfolg und sticht nicht nur durch seine negativ Schlagzeilen hervor. Die beiden sind halt sehr unterschiedlich von ihren Charakteren her und jeder der beiden wird wohl seine positiven sowie negativen Seiten haben.

Brad Pitt auf dem offiziellen Cover der Sports Illustrated!

Das Magazin "Sport Illustrated" ist bekannt dafür, dass auf den Covers sexy Frauen in Bikinis abgebildet sind, wie Heidi Klum (38) oder Tyra Banks (37). Doch jetzt dachten sich die Redakteure, dass auch ein Mann das Cover schmücken kann und dies ist kein geringerer als Brad Pitt (47).

Natürlich und mit einem drei Tage Bart ziert sich Brad Pitt auf diesem Bild. Das Aussehen soll auf den neuen Film "Die Kunst zu gewinnen - Moneyball" (Kinostart: 08.12.2011) hinweisen, in dem er die aktuelle Rolle des ehemaligen Baseball Spieler Billy Jean einnimmt. Laut einer Zeitschrift weiß Brad aber nur wenig über diese Sportart bescheid:

Es ist eigentlich ziemlich peinlich, dass ich so wenig über Baseball weiß. Ich bin immer noch überrascht, dass ich in dem Film mitspielen durfte. Denn Baseball und ich haben irgendwie nie zusammengefunden. Ich habe viele Sportarten gemacht, unter anderem habe ich sogar gewrestelt, aber mit Baseball habe ich mich nie beschäftigt.

Doch genau dieses unbekannte Terrain stellte eine Herausforderung für den Schauspieler da. Nicht nur auf der Leindwand zeigt er sein ganzes können, nein auch auf dem offiziellen Cover. Damit wird mal wieder bewiesen, dass nicht nur Topmodels das Zeug dazu haben, sondern auch jene, die nichts mit der Branche zu tun haben.

Lindsay Lohan knutscht ihre Mutter in der Öffentlichkeit!

Als hätten die vergangenen Skandale nicht schon gereicht und man dachte schlimmer kann es einfach nicht mehr werden, steht auch schon das nächste Dilemma an.
Desöfteren gelangten schon Aufnahmen der sturzbetrunkenen Lindsay Lohan (25) an die Öffentlichkeit, sowie Bilder die sie unten ohne zeigten. Doch diesmal gelang es der als sehr partyfreudig bekannten dem ganzen noch die Krone aufzusetzen.

Als Familie Lohan vergangene Woche im Beauty & Essex Restaurant in New York ausgelassen den 49. Geburtstag von Mutter Dina feierte, kamen diese Zungenkuss Aufnahmen zustande. Ungestört von den Blicken der Gäste fummelten Lindsay und Dina. Sogar Zungenküsse wurde ausgetauscht, wie man auf dem offiziellen Bild deutlich erkennen kann. Wie peinlich und grotesk muss es denn noch werden, bevor Lindsay sich wieder auf die richtige Bahn begibt?

Auch der 15 jährige Bruder Cody schien nicht sonderlich überrascht von der Aktion, er sitzt seelenruhig neben den beiden als sich diese skurrile Szenerie abspielt.

Dienstag, 20. September 2011

Die Emmy-Gewinner 2011

Modern Family gewann insgesamt 5 Emmys
Die Emmy-Gewinner 2011 im Überblick

"Modern Family"

"Mad Men

Darsteller
Bester Hauptdarsteller Drama : Kyle Chandler ("Friday Night Lights")

Beste Hauptdarstellerin Drama: Julianna Margulies ("The Good Wife")

Bester Hauptdarsteller Comedy: Jim Parsons ("The Big Bang Theory")

Beste Hauptdarstellerin Comedy: Melissa McCarthy ("Mike & Molly")

Bester Nebendarsteller Comedy: Ty Burrell ("Modern Family")

Beste Nebendarstellerin Comedy: Julie Bowen ("Modern Family")

Bester Nebendarsteller Drama: Peter Dinklage ("Game of Thrones")

Beste Nebendarstellerin Drama: Margo Martindale ("Justified")

auch Mad Men konnte 5 Awards abräumen
Bester Hauptdarsteller, TV-Mehrteiler oder -Film: Barry Pepper ("The Kennedys")

Beste Hauptdarstellerin, TV-Mehrteiler oder -Film: Kate Winslet ("Mildred Pierce")

Bester Nebendarsteller, TV-Mehrteiler oder -Film: Guy Pearce ("Mildred Pierce")

Beste Nebendarstellerin, TV-Mehrteiler oder -Film: Maggie Smith ("Downton Abbey")

Regie
Regie, Comedy-Serie: Michael Allen Spiller ("Modern Family")

Regie, Drama-Serie: Martin Scorsese ("Boardwalk Empire")

Regie, Variety, Musik- oder Comedyshow: Don Roy King ("Saturday Night Live")

Regie, TV-Mehrteiler, TV Film oder Special: Brian Percival ("Downton Abbey")

Autoren
Autoren, Comedy-Serie: Steve Levitan & Jeffrey Richman ("Modern Family")

Autoren, Drama-Serie: Jason Katims ("Friday Night Lights")

Autoren, Variety, Musik- oder Comedyshow: "The Daily Show With Jon Stewart"

Autoren, Miniserie, TV Film oder Special: Julian Fellowes ("Downton Abbey")

TV-Mehrteiler oder -Film: "Downton Abbey"

Variety, Musik- oder Comedyshow: "The Daily Show With Jon Stewart"

Reality-TV-Wettbewerb: "The Amazing Race"

Sonntag, 18. September 2011

Kusswechsel - Kein Vorspiel ohne Nachspiel

IMDbXrelOFDb | Kinostart: 09.06.2011
Die sensible Anna ist gar nicht so betrübt, als ihr Gemahl nach einem Unfall das Gedächtnis verliert, bietet sich doch die Gelegenheit, den robusten Tankwart und leidenschaftlichen Fußballanhänger in einen zärtlichen Liebhaber zu verwandeln, der sie sanft massiert und den Putzwedel schwingt. Paolo und seine Gattin gehen schon lange getrennte Wege. Als seine sterbenskranke Mutter die letzten Tage im Kreis der Familie verbringen will, spielen sie der Alten Harmonie vor, inklsuive schnell gedrehter Ulaubsvideos.

Justin Timberlake über die Nacktbilder auf Mila Kunis Handy

Nachdem Scarlett Johansson´s Handy gehacked wurde, hat es jetzt wohl auch Mila Kunis erwischt. Vor kurzem tauchten Nacktfotos von Johansson im Internet auf, ein Hacker soll diese von ihrem privaten Handy gestohlen haben. Jetzt sind auch Fotos von Mila Kunis Handy im Internet gelandet, welche einen nackten Mann und sein bestes Stück zeigen. Es wurde vermutet das es sich bei dem Mann um Justin Timberlake handeln könnte.

Nicht nur das die beiden in den vergangenen Monaten viel Zeit zusammen am Set verbracht hatten, auch eine heiße Affaire wurde ihnen unterstellt. Deshalb ist es kaum verwunderlich das Timberlake gleich in verdacht geriet der Mann auf den Bildern zu sein.

Laut "TMZ" beteuert Justin Timberlake "das ist nicht mein Penis" der auf den Bildern zu sehen ist.
Schon seit Wochen zittern Promis die nächsten Opfer des Hackers zu werden. Angeblich soll dieser bereits die Handys von 200 Stars gehackt und Daten gestohlen haben.

Auf den Bildern Von Kunis Handy ist leider der Kopf des Mannes nicht drauf, somit bleibt es noch spannend, um wem es sich auf den Fotos handelt.

Freitag, 16. September 2011

Poolboy: Drowning Out the Fury

IMDbXrelOFDb | BluRay (DE): 09.12.2011
Ein Vietnam-Veteran namens Sal Bando stellt nach seiner Rückkehr in seinen Heimatort in Kalifornien fest, dass er in seinem Beruf als Poolreiniger nicht mehr arbeiten kann, weil nur noch Mexikaner diesen Job ausüben. Er startet daraufhin einen blutigen Rachefeldzug gegen die, die ihm seinen Beruf weggenommen haben, insbesondere gegen den Mann, der seine Frau und seinen Sohn getötet hat.