Sonntag, 7. Oktober 2012

Apocalypse Now Kritik zum Kriegsfilm von Francis Ford Coppola

Handlung
1969, Vietnamkrieg: Captain Benjamin L. Willard (Martin Sheen) wird beauftragt, den abtrünnigen Colonel Walter E. Kurtz (Marlon Brando) zu töten, der im Dschungel Kambodschas über sein eigenes Reich herrscht. Von Saigon aus macht sich Willard per Patrouillenboot zusammen mit Chief Petty Officer Philips (Albert Hall), dem nervenschwachen Saucier Jay Hicks (Frederic Forrest), dem Greenhorn und Surfer Lance B. Johnson (Sam Bottoms) und dem siebzehnjährigen Tyrone Miller (Laurence Fishburne) auf den Weg durch die grüne Hölle, den Tod und die Verzweiflung als Begleiter stets an ihrer Seite.

Kritik
Es sind jetzt schon über 30 Jahre vergangen seit Francis Ford Coppolas Apocalypse Now im Kino erschienen ist und noch immer ist er einer der Vorreiter in der Filmgeschichte. In einfache Worte gefasst ist Apocalypse Now ein schlicht und ergreifender Kriegsfilm, der mit eindrucksvollen Bildern ebenfalls Punkten kann. Er bringt in seiner Handlung und Darstellungsweise herüber, was der Krieg wirklich bedeutet hat.

Man wird förmlich in den Film hereingezogen und die schauspielerischen Darbietungen überzeugen in vollem Maße. Der Film bietet angefangen beim Drama auch Abenteuer sowie Action. Nach mehreren Minuten driftet er dann immer mehr in die Psycho-Schiene ab und nimmt den Zuschauer auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle mit.
Die Dialoge sind gut durchdacht und überzeugen in ihrer Wertigkeit. Sowie auch die Musik, die immer zum richtigen Zeitpunkt eingesetzt wird und die Szenen dadurch besser untermalt werden. Ganz klar dominiert dieser Film in seinem Genre als Kriegsfilm und sollte aufjedenfall gesehen werden, wenn man ein großer Fan solcher Filme ist.
Dem Film gelingt es eine gute Spannung aufzubauen und nie langatmig zu wirken. Man fühlt sich die ganze Zeit unterhalten und hat nie das Gefühl, wie bei manch anderen Filmen, dass der Film zu wenig bietet. Unserer Meinung nach ist Apocalypse Now auf die Minute genau abgepasst.

Fazit
Ein Kriegsfilm den man gesehen haben sollte und der einen so schnell nicht mehr loslässt. Spannung von Anfang bis zum Ende sowie eine brillante Darstellung der Schauspieler. Der Vorreiter im Bereich der Kriegsfilme.

Bewertung: 9/10 Punkte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen