Sonntag, 25. Mai 2014

Maleficent - Die dunkle Fee Kritik

Handlung
Maleficent - Die dunkle Fee ist die bisher noch nie erzählte Geschichte von Maleficent (), der bösen Fee aus dem Disney-Klassiker Dornröschen. Es ist die Geschichte des Verrats, der ihr reines Herz einst zu Stein verwandelt hat. Auf Rache sinnend versucht sie mit allen Mitteln ihr Reich aus Moor und Wald zu beschützen und belegt schließlich Aurora (), das neugeborene Kind des Königs Stefan (), mit dem grausamen Fluch, den wir alle kennen: noch vor ihrem 16. Geburtstag wird Aurora sich an einer Spindel stechen und in einen todesähnlichen Schlaf fallen. Als die Königstochter allerdings über die Jahre heranwächst, erkennt Maleficent nach und nach, dass Aurora selbst der friedenbringende Schlüssel zu allem ist - auch zu ihrem eigenen Glück.

Kritik
Mit Maleficent - Die dunkle Fee erzählt Maleficent () in einer recht düsteren Form, wie sie in Disney Märchen nur selten zu finden ist. Das Kostümbild ist großartig, besonders umwerfend ist Angelina Jolie als Maleficent. Bereits im Vorfeld konnte sie auf Postern und Bannern zum Film, durch ihr beeindruckendes Maskenbild und die imposante Kostümgestaltung, die Spannung auf den Film gekonnt steigern. Ihr Look mit den Flügeln und Hörnern ist schon allein Grund genug einen Blick auf den Film zu wagen.

Die Computeranimierten Szenen konnten insgesamt nicht wirklich überzeugen. Leider ist die fantasievolle Story in ihren Animationen so gar nicht fantastisch. Der Dornenwall zum Beispiel wirkt viel zu eckig und sieht dadurch ziemlich unrealistisch aus. Ähnliche Special Effects, welche auch mit Naturelementen wie Bäumen interagieren, sind in anderen Werken schon deutlich besser gelungen.

Auch wenn die meisten anderen Darsteller neben Angelina Jolie nicht schlecht sind, wird hier eines recht schnell klar. So wie sie bereits in vielen Promo Aktionen im Mittelpunkt stand, ist es auch im Film. Das wäre an sich ja nicht schlimm, da sie ihre Rolle großartig spielt. Jedoch ist Maleficent nicht darauf ausgelegt von einer Person getragen zu werden. So ist es sehr schade, das

Fazit
Maleficent - Die dunkle Fee hat neben einer wundervollen Angelina Jolie leider nur wenig zu bieten. So wirkt das Fantasy-Abenteuer zwar in seiner düsteren Machart gelungen aber in der fröhlichen, bunten CGI Welt unausgereift.

Bewertung: 6/10 Punkten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen