Sonntag, 31. August 2014

Annie

IMDb | Kinostart: 15.01.2015
Blu-ray (DE): 25.06.2015
Originaltitel: Annie
Genre: Komödie, Drama, Musical
Freigegeben ab (Jahre): 0
Laufzeit: 1 Std., 58 Min.
Produktion: USA 2014
Regie: Will Gluck
Budget: 65 Mio. $
Verleih ©: Sony Pictures
Die für einen Oscar® nominierte "Beasts of the Southern Wild" spielt die Hauptrolle der Annie, einem kleinen, fröhlichen Pflegekind, das tough genug ist, um sich auch 2014 in den Straßen von New York zu behaupten. Als Baby wurde sie einst von ihren Eltern verlassen, die ihr jedoch das Versprechen gaben, eines Tages zu ihr zurückzukommen. Seitdem war das Leben für Annie mit ihrer gemeinen Pflegemutter Miss Hannigan () nicht immer leicht. Doch alles könnte sich ändern, als plötzlich der abgebrühte Wirtschafts-Tycoon und New Yorker Bürgermeister-Kandidat Will Stacks () auf der Bildfläche erscheint: Auf Rat seiner brillanten Vizepräsidentin Grace () und seines ebenso scharfsinnigen wie durchtriebenen Wahlkampfleiters Guy () nimmt er - als nur leicht verschleiertem Bestandteil seiner Wahlkampagne - Annie bei sich auf. Stacks glaubt, dass er Annies Schutzengel ist, doch Dank Annies selbstbewusster Art und ihrer durch nichts zu erschütternden positiven Lebenseinstellung, könnte genau das Gegenteil der Fall sein.

Ein Broadway-Klassiker, der sein Publikum schon seit Generationen unterhält, kommt nun von Columbia Pictures mit der Komödie ANNIE in einer neuen, modernen Fassung auf die große Leinwand. Regisseur/Produzent/Drehbuchautor Will Gluck arbeitete mit den Produzenten James Lassiter, Will Smith & Jada Pinkett Smith, sowie Shawn “JAY Z” Carter, Laurence “Jay” Brown und Tyran “Ty Ty” Smith zusammen und schuf eine zeitgemäße Version, die die Magie der klassischen Charaktere und der Original-Show, die sieben Tony Awards gewonnen hat, einfängt. Celia Costas fungiert als Executive Producer. Das Drehbuch stammt von Will Gluck und Aline Brosh McKenna, basierend auf dem Bühnenmusical “Annie”, geschrieben von Thomas Meehan, Musik von Charles Strouse, Texte von Martin Charnin, sowie auf “Little Orphan Annie”, © and ® Tribune Media Services, Inc.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen