Donnerstag, 14. August 2014

Gamescom 2014 in Köln: Tag 1


Hallo Freunde!
MyKinoTailer meldet sich nach der Entstehung der Games­-Sektion zum ersten Mal von der Gamescom in Köln. Für euch erkunden Marius und Tim die größte Videospiel­-Messe der Welt und zocken alles, was sie in die Finger bekommen.

Tag 1 (13.08.2014)

Fachbesucher-­Tag

Wir sitzen in unserem Domizil für die Nacht und berichten euch von unseren heutigen Erlebnissen auf der Gamescom.

Da der Mittwoch den Fachbesuchern vorbehalten ist, beschränkte sich der Zugang auf die Business­Area und die Event­-Halle. Im Business­-Bereich fanden wir Aussteller wie Game-Entwickler und Publisher, Hardware­-Produzenten aber auch Geschäftsstellen für Finanz­ und Vertriebsindustrie. Wir waren natürlich heiß auf Spiele und legten daher unseren Fokus klar auf die uns bekannten Studios. So sahen wir als erstes eine Vorstellung des neuen Dragonball­-Titels „Dragon Ball Xenoverse“ von Bandai Namco. Besonderheit dieses Titels ist die Möglichkeit der Erschaffung eines eigenen Charakters nach den Vorstellungen des Spielers. Dieser ist entweder Erdling, Majin, oder Namekianer. Jedes dieser Völker hat eigene Besonderheiten (zum Beispiel verfügt der Erdling über die größten Ki­-Kräfte, während der Namekianer sich im Kampf stetig heilt). Darüber hinaus ist es nun möglich die Kampagne Online kooperativ zu bestreiten. Neben dem bekannten Dragon Ball Z Universum wird es eine weitere aus der Serie unbekannte Stadt geben in der sich Kämpfer treffen und die Kluft von Zeit und Raum überwinden um dort gegeneinander antreten zu können. Die Gameplay­Videos, die uns präsentiert wurden, offenbaren die Vorteile der genutzten Havok Physics Engine und lassen uns vorfreudig auf das Jahr 2015 hoffen; ein genauer Release­-Termin wurde noch nicht bekannt gegeben. Wir setzten unsere Reise fort und erkundeten dass Event-­Level.

Durch einen dicken Nebel betraten wir einen düsteren Wald in dem hinter jedem Busch axt-schwingende Schergen lauerten. Es waren Garruks` Krieger die unsere Seele auf wie sie es nannten „Foto“ bannen wollten.

Die Zauberer der Küste halten in ihrem verwunschenen Hain viele Spielportale, die uns in den Bann zogen, bereit. Die Demo von „Magic 2015 - Duels of the Planeswalker“ besticht mit einem reduzierten Layout, das Zaubersprüche und Kreaturen in den Vordergrund stellt. Mit netten Animationen im Kampf wird das allseits beliebte Kartenspiel auf PC und Tablets in Szene gesetzt. Nach einem kurzen Skirmish mit frei wählbaren Decks und deren vielen neuen Karten der 15 Hauptedition verlassen wir diesen mystischen Ort und kehren reich beschenkt wieder im Nexus der Gamescom ein.
Seit Juli ist diesen Spiel auf Android, IOS, Steam und Xbox erhältlich und kostet ca. 10 $.

Besonderheiten die dieses Spiel für alle Fans zum „Musthave“ machen, sind:
  • Decks die durch erspielte Karten angepasst, oder neu zusammengestellt werden können bzw. bei IOS durch In­-App­-Käufe 
  • Verbessern des Spielerlebnisses und Erweiterung der Strategien mit differenzierter Spielzugaufteilung, so wird auch das beliebte „Control­Deck“ seine Anwendung finden.
Nach einer kurzen Stärkung ist es Zeit zu Activision Blizzard aufzubrechen, denn dort erwartet uns unser Schicksal. Wir hatten die Ehre Hand an den brandneuen PS4 Controller zu legen und eine Stunde die Beta von „Destiny“ an zu zocken.

Bei diesem Titel von den Entwicklern „Bungie Studios“ handelt es sich um ein Firstperson Koop Shooter mit einem immensen Grafikaufwand.
Hier ein kurzer Storyabriss: Durch einen mysteriösen Reisenden wird in unsrer bekannten Galaxie ein goldenes Zeitalter ausgerufen, in dem es Regen auf dem Mars und frische Luft auf der Venus gibt. Die Bewohner der Erde schwärmen aus und bereisen den Weltraum. Eine vernichtende Dunkelheit schlägt zurück und bedroht die Existenz aller Lebensformen. Die letzten Überlebenden sind auf der Spur dieses Mysteriums und bereisen in stylischen Raumschiffen die Galaxis und schlagen sich kooperativ oder feindlich von Planet zu Planeten.
Nach einer Stunde Koop sind wir stark beeindruckt von der Abwechslungsreichen und detaillierten Grafik und dem Action geladenen Kampferlebnis, das nicht zuletzt einer nicht ganz so blöden Ki geschuldet ist.
Wir freuen uns auf den Tag wenn Destiny wie ein Meteor auf den Next-­Gen­-Konsolen einschlagen wird und zählen die Tage bis dahin.
- DESTINY AWAITS -

So weit für Heute, wir sind nun müde und freuen uns auf morgen :D

Hier noch der neuste deutsche Multiplayer Trailer zum Spielekracher Destiny.







Kommentare:

  1. Was ist an dem brandneuen Controller anders? :D

    AntwortenLöschen
  2. Hi, also nicht dass da Missverständnisse aufkommen, wir spielten auf dem aktuellen PS4 Controller der zugegeben nicht mehr besonders neu ist. Gerne stellen wir aber nochmal die Besonderheiten und unsere Meinung dazu auf den Blog, wenn dieser Wunsch besteht.

    AntwortenLöschen