Montag, 8. September 2014

Berlin Premiere zur neuen Charlotte Roche Verfilmung Schoßgebete mit Jürgen Vogel und Lavinia Wilson


Am heutigen Montag, den 08. September 2014, waren die Stars der neuen Charlotte Roche Romanverfilmung Schoßgebete, auf der Berlin Premiere, zu Gast. Dort präsentierte neben den beiden Hauptdarstellern, und auch

Es ist einfach unglaublich, wie cool Jürgen Vogel mit den Presse-Fotografen umgeht. Er schafft es die Stimmung zunehmens zu steigern und verbreitet gute Laune. Da kann selbst Kollegin Lavinia Wilson sich den ein oder anderen Lachflash nur schwer verkneifen. Aber egal was sie auch macht, bezaubernd sieht sie einfach in jeder Situation aus.

Inhalt
Schoßgebete erzählt die Geschichte von Elizabeth Kiehl: Kindererziehung, Biokost und Therapie gehören ebenso zu ihrem Alltag wie gemeinsame Bordellbesuche mit ihrem Mann. Die junge Frau Anfang 30 ist hochneurotisch, sorgt sich unentwegt und hat Angst vor allem - außer beim Sex … deshalb ist der auch so wichtig. Sie will nicht nur perfekte Mutter sein, sondern auch perfekte Ehefrau und Liebhaberin.

Radikal offen, selbstbewusst und voller grimmigem Humor ist Schossgebete das Porträt einer verletzlichen jungen Frau, die versucht allen Rollen gerecht zu werden ohne dabei den Verstand zu verlieren.

Charlotte Roche ist zweifelsohne das, was man „eine Persönlichkeit des öffentlichen Lebens“ nennt: Während die einen sie vergöttern, wird sie von den anderen mit ebenso großer Hingabe angefeindet, und spätestens seit dem Erscheinen ihrer beiden Romane „Feuchtgebiete“ und „Schoßgebete“ ist ihr Name bei niemandem mehr unbekannt.

Am 18. September 2014 kommt die Verfilmung ihres zweiten Buches SCHOSSGEBETE in die deutschen Kinos.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen