Mittwoch, 7. Januar 2015

Das Chamäleon Hollywoods: Die schrägsten Rollen des Johnny Depp

© Studiocanal
Nicht nur privat fällt Johnny Depp gern mal aus der Rolle - auch als Schauspieler mimt er mit Vorliebe den durchgeknallten Typen. In der Gaunerkomödie Mortdecai - Der Teilzeitgauner (Kinostart: 22. Januar 2015) bleibt er seinem Hang zum Skurrilen treu: Mit Einstecktuch und akkuratem Schnäuzer schlüpft er in die Rolle des exzentrischen Kunsthändlers und Teilzeitgauners Charlie Mortdecai. Eine Figur, die wie auf den Leib geschrieben scheint. Schließlich begeisterte er schon in den schrägsten Rollen, etwa als...

...Edward mit den Scherenhänden
In dieser ersten Zusammenarbeit mit Kultregisseur Tim Burton, der viele weitere folgten, berührt Johnny Depp als künstlich geschaffener Mensch mit Scheren-Apparaturen anstelle von Händen. Ein traurig-blasser Außenseiter. Doch trotz seines bizarren Makels findet Edward dank freundlicher Menschen einen Weg aus der Einsamkeit, entdeckt ungeahnte Talente und lernt schließlich sogar die Liebe kennen.

...Ed Wood
Mit herrlich-trockenem Humor spielt Depp in Tim Burtons Film "Ed Wood" den titelgebenden B-Movie-Regisseur Edward D. Wood, der seinerzeit unermüdlich versuchte, in Hollywood groß rauszukommen, wegen seiner absurden Einfälle jedoch als "schlechtester Regisseur aller Zeiten" in die Filmgeschichte einging und posthumen zum Kult wurde.

...Raoul Duke
"Fear and Loathing in Las Vegas" ist wie ein Kinotrip im Vollrausch. Drogen, hemmungslose Partys und zweifelhafte Exzesse. Und mitten drin: Johnny Depp in der Rolle des abgedrehten Sportreporters Raoul Duke, einem Alter Ego des Schriftstellers und Journalisten Hunter S. Thompson.

... Captain Jack Sparrow
In der "Fluch der Karibik"-Reihe schuf Depp als schrulliger Captain Jack Sparrow eindeutig den Rockstar unter den Piraten. Kein Wunder, denn bei seiner eigenwilligen Darstellung des trinkfreudigen Seeräubers mit schwankendem Gang und lallender Stimme ließ er sich von "Rolling Stones"-Gitarrist Keith Richards inspirieren, mit dem Depp privat eng befreundet ist.

...Willy Wonka
Mit diesem Fabrikbesitzer legt man sich besser nicht an: Als Willy Wonka lädt Johnny Depp in dem schrillen Weihnachtsmärchen "Charlie und die Schokoladenfabrik" fünf zufällig ausgewählte Kinder in seine Schokoladenmanufaktur ein. Doch der Besuch im zuckersüßen Schlaraffenland mit seinen Zuckerbooten und Lollibäumen hat einen bitteren Beigeschmack...

...Sweeney Todd
In der Musical-Verfilmung "Sweeney Todd -  Der teuflische Barbier aus der Fleet Street" überzeugt Johnny Depp an der Seite von Helena Bonham Carter als skrupelloser Massenmörder, der seine Opfer aus Rache zu Pastete verarbeiten lässt. So finster seine Rolle in dem schaurigen Tim-Burton-Stück auch ist - selbst als mordlüsterner Barbier zieht Johnny Depp das Publikum in seinen Bann.

...Der verrückte Hutmacher
Dass Johnny Depp keine Angst vor schrillem Make-Up hat, beweist er auch in Tim Burtons farbgewaltiger Literaturverfilmung "Alice im Wunderland". Als zerstreuter rotgelockter Hutmacher mit grell-grünen Augen hilft er Alice bei ihrem Kampf gegen die böse Rote Königin und ihre gefährliche Spielkarten-Armee.

...Barnabas Collins
Mit kreideweißem Gesicht und morbidem Charme spielt Johnny Depp in "Dark Shadows", einem weiteren Tim-Burton-Film, den tragischen Vampir Barnabas Collins. Zweihundert Jahre lang ist er in einem mit Ketten versperrten Sarg lebendig begraben. Als er sich schließlich aus seinem Gefängnis befreien kann, hat sich die Welt zwar vollständig gewandelt, seine ärgste Feindin hat er jedoch immer noch am Hals.

...Charlie Mortdecai
Als versnobter, schnauzbärtiger Kunsthändler Charlie Mortdecai versucht Johnny Depp in der turbulenten Komödie MORTDECAI ein gestohlenes Gemälde aufzuspüren - und wird kurzerhand selbst zum überaus gerissenen Teilzeitgauner. Ein Kinospaß in typischer Johnny-Depp-Manier, den man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte. Ab 22. Januar 2015 im Kino.
Quelle: Pure Online

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen