Donnerstag, 20. August 2015

Return to Sender: Die aufregende Karriere von Rosamund Pike

© Ascot Elite Home Entertainment 2015
Rosamund Pike legte ihr Schauspieldebüt im Alter von 19 Jahren in einem Fernsehfilm ab. Für ihre zweite Rolle stand sie bereits als Bond-Girl vor der Kamera und verdrehte 007 in „James Bond - Stirb an einem anderen Tag“ den Kopf. Es folgte eine bewegte Karriere in nahezu allen Filmgenres - bis die 36-jährige Britin im letzten Jahr schließlich ihre erste Oscar-Nominierung für Gone Girl einheimste. Wir blicken auf die Filmografie von Rosamund Pike und stellen ihre wichtigsten Filme vor.

James Bond 007 - Stirb an einem anderen Tag (2002)
Nach eigenen Angaben hatte Pike vor ihrer Rolle als Bond-Girl noch keinen einzigen Film der Filmserie gesehen. Zu diesem Zeitpunkt war die junge Schauspielerin 21 und übernahm in „Stirb an einem anderen Tag“ die Rolle von Doppelagentin Miranda Frost, die für den MI6 arbeitet.

Stolz & Vorurteil (2005)
In diesem britisch-französischen Filmdrama schlüpft Rosamund Pike in die Rolle der schüchternen Jane Bennet, die sich nichts sehnlicher wünscht als die Heirat aus Liebe. Doch die Liebe meint es nicht gut mit ihr und ihren Schwestern, die nun einige Hürden vor sich haben, um ihre Zukunft zu sichern.

Surrogates - Mein zweites Ich (2009)
Die sogenannten „Surrogates“ sind ferngesteuerte Androiden, die es den Menschen der Zukunft erlauben, ihr Leben in der Sicherheit ihrer vier Wände zu genießen. Auch Maggie Greer (Rosamund Pike), die Ehefrau von Tom Greer (Bruce Willis) hängt an ihrem Alter Ego. Doch als die ersten Menschen während der Nutzung der „Surrogates“ sterben, muss FBI Agent Tom Greer nach der Ursache forschen.

Jack Reacher (2012)
Fünf tödliche Schüsse, fünf Tote. Hauptverdächtiger Hames Barr wird zum Tode verurteilt, könnte sich aber mit einem Geständnis retten. Barr verlangt aber nur nach Jack Reacher (Tom Cruise) der nun mit der Hilfe von Helen Rodin (Rosamund Pike) der Wahrheit auf der Spur ist.

Gone Girl (2014)
An ihrem fünften Hochzeitstag verschwindet Amy Elliott-Dunne (Rosamund Pike) spurlos. Als die Polizei ihren Ehemann verdächtigt, etwas mit dem Verschwinden zu tun zu haben, stößt dieser auf das Geheimnis der vermeintlich Verschwundenen. Rosamund Pike wurde für ihre grandiose Leistung im Psychothriller „Gone Girl“ für den Oscar sowie für einen Golden Globe als beste Schauspielerin nominiert.

Return to Sender (2015)
In ihrem neuesten Thriller übernimmt Rosamund Pike die Rolle von Miranda Wells, einer einfachen Krankenschwester, die ein bescheidenes Leben führt. Als ihre Freundin sie zu einem Blinddate überredet, weiß Miranda nicht, worauf sie sich einlässt. Am Tag der Verabredung hört sie einen Mann vor ihrer Haustür, den sie für Kevin hält. Zu spät bemerkt sie, dass der Unbekannte nicht der ist, für den sie ihn hält, und wird von ihm brutal vergewaltigt. Nach dem traumatischen Ereignis schwört sie Rache.

Return to Sender ist ab dem 08. September 2015 auf DVD und Blu-ray im Handel erhältlich.



Quelle: VOLL:KONTAKT

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen