Mittwoch, 16. Dezember 2015

Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht Review zum bildgewaltigen Trilogie Auftakt von J.J. Abrams


Star Wars: Das Erwachen der Macht Trailer

Handlung
Mehr als drei Jahrzehnte nach Star Wars VI - Die Rückkehr der Jedi-Ritter wurde das Imperium durch die „Erste Ordnung“ abgelöst, eine ebenfalls diktatorische Organisation mit anderem Namen, die Krieg gegen den Widerstand führt. Von großer Politik aber weiß Rey () auf dem Wüstenplaneten Jakku zunächst nicht viel. Die junge Frau verbringt ihre Tage damit, die karge Landschaft nach Schrott abzusuchen, den sie danach verkauft. Sie ist allein, wartet auf ihre Familie - bis sie Bekanntschaft mit Finn () macht, einem ehemaligen Storm Trooper, den die Untaten der Ersten Ordnung abgeschreckt haben. Er hat nach einer besonders brutalen Invasion Fahnenflucht begangen und dabei gleich noch dem Widerstand geholfen, durch die Befreiung des gefangenen Piloten Poe Dameron (). Finn, Poe und mit ihnen auch Rey geraten ins Visier des sinisteren Kylo Ren (), der dem machtvollen Strippenzieher Supreme Leader Snoke () dient und die Mission vollenden will, die Darth Vader einst begann. Eine Flucht nimmt ihren Lauf, die das Helden-Trio mitten in den Kampf zwischen Erster Ordnung und Widerstand bringt, Seite an Seite mit den legendären Rebellenhelden Han Solo () und Generalin Leia ()…

Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht Kritik


Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht Bewertung: 8/10 Punkten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen