Donnerstag, 11. Februar 2016

Trumbo

IMDb | Kinostart: 10.03.2016
Blu-ray (DE): 21.07.2016
Originaltitel: Trumbo
Genre: Biographie, Drama
Freigegeben ab (Jahre): 6
Laufzeit: 2 Std., 4 Min.
Produktion: USA 2015
Regie: Jay Roach
Budget: 15 Mio. $
Verleih ©: Paramount Pictures
In den 40er-Jahren läuft es grandios für Dalton Trumbo (Bryan Cranston): Er ist einer der bestbezahlten Drehbuchautoren Hollywoods. „Fräulein Kitty“, „Dreißig Sekunden über Tokio“ und „Frühling des Lebens“ sind nur ein paar seiner Drehbücher, die in den Händen der Hollywood-Studios zu großen Blockbustern werden. Es ist keine Frage, dass er einen Oscar® bekommen wird, die Frage ist nur: wann? Doch mit dem Kalten Krieg und dem Aufstieg des Kommunistenhassers Senator McCarthy endet Trumbos Aufstieg. Die Kolumnistin Hedda Hopper (Helen Mirren) macht Stimmung gegen die „hoch bezahlten Verräter“ Hollywoods, und die Filmstars John Wayne und Ronald Reagan helfen bei der Hexenjagd. Als sich Trumbo weigert, vor dem berüchtigten Komitee für unamerikanische Umtriebe auszusagen, landet er auf der „Schwarzen Liste“ und verliert seinen Studiovertrag mit MGM. Doch Trumbo wäre nicht Trumbo, würde er sich unterkriegen lassen. Unter einem Pseudonym schreibt er weiter – und dabei entstehen seine besten Bücher. Als 1953 sein Alibi-Autor für „Ein Herz und eine Krone“ mit dem Oscar® ausgezeichnet wird, schöpft Trumbo neue Hoffnung und kämpft unablässig um seine Rehabilitation. Dann präsentiert ihm Kirk Douglas seine Idee zu „Spartacus“ und die Zeit scheint reif für den Gegenangriff.

Vor dem Hintergrund der McCarthy-Zeit ab 1945 erzählt Regisseur Jay Roach („Meine Braut, ihr Vater und ich“) die fast vergessene Geschichte eines der erfolgreichsten und bestbezahlten Drehbuchautoren der goldenen Hollywood-Zeit. In der Titelrolle als Dalton Trumbo brilliert Bryan Cranston, der zuletzt mit seinen Auftritten in „Breaking Bad“ und „Godzilla“ das Publikum begeisterte. Als seine Ehefrau glänzt Diane Lane („Untreu“) an seiner Seite, als seine Tochter ist Elle Fanning („Maleficent – Die dunkle Fee“) zu sehen. Weitere Rollen haben John Goodman („Inside Llewyn Davis“), Michael Stuhlbarg („A Serious Man“) und der US-Komiker Louis C.K. In einem Gastauftritt ist Christian Berkel („Der Untergang“, „Das Experiment“) als Otto Preminger, Regisseur und Produzent von „Exodus“, zu sehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen