Sonntag, 17. September 2017

Gewinnt die Stephen King Verfilmungen Katzenauge & Der Werwolf von Tarker Mills auf Blu-ray

Zu den Heimkinoveröffentlichungen von Katzenauge und Der Werwolf von Tarker Mills, am 14. September 2017, verlosen wir in freundlicher Zusammenarbeit mit Koch Films je 2 Blu-ray´s.


Katzenauge Inhalt
Bevor eine Katze der jungen Amanda in ihrem verzweifelten Kampf gegen einen bösartigen Kobold zur Seite stehen darf, wird sie Zeugin zweier unglaublicher Geschichten: In "Quitters Inc." holt sich James Woods als leidenschaftlicher Raucher professionelle Hilfe beim Aufhören, hat aber nicht mit den resoluten Methoden der von ihm beauftragten Agentur gerechnet. In "Der Mauervorsprung" büßt ein Tennislehrer seine Affäre mit der Frau eines Gangsterbosses auf besonders perfide Weise: Er muss einen Wolkenkratzer umrunden - auf der Außenseite und einem denkbar schmalen Mauervorsprung.

Für "Katzenauge" hat sich Regisseur Lewis Teague ("Cujo") zwei der stärksten Stories aus Stephen Kings vielleicht bestem Kurzgeschichtenband "Nachtschicht" vorgeknöpft und sie mit absoluter Starbesetzung (Drew Barrymore, James Woods) zu einer schwarzhumorig- modernen "Twilight Zone" wieder zusammengefügt. Ein echter Leckerbissen für King-Fans, den Koch Films erstmals auch auf Blu-ray zur Veröffentlichung bringt.



Der Werwolf von Tarker Mills Inhalt
Mehrere grausam zugerichtete Leichen werden in der verschlafenen Kleinstadt Tarker Mills ohne Hinweise auf den Mörder aufgefunden. Während die Polizei im Dunkeln tappt, beginnt der an den Rollstuhl gefesselte Marty, eine eigene Theorie zu entwickeln: Da die Morde bei Vollmond verübt wurden, vermutet der Elfjährige einen leibhaftigen Werwolf hinter den Ereignissen. Als ihm niemand glauben will, begibt sich der Junge selbst auf die Suche nach der Bestie.

Als Meister des Horrors ließ es sich Stephen King nicht nehmen, selbst das Drehbuch zu dieser Adaption seiner Kurzgeschichte "Das Jahr des Werwolfs" abzuliefern. Ausgestattet mit den typischen Genremotiven des Smalltown-Horrors und in Nebenrollen mit u. a. Gary Busey und Terry O’Quinn ("Lost", "Patriot") stark besetzt, lädt "Der Werwolf von Tarker Mills" als eine der schaurigsten King-Verfilmungen überhaupt nicht nur Slasher-Fans zum wohligen Gruseln ein.

1 Kommentar: