Sonntag, 9. Dezember 2018

Ant-Man and the Wasp 4K UHD Review

Inhalt
Im Anschluss an „The First Avenger: Civil War“ ringt Scott Lang (Paul Rudd) in „Ant-Man and The Wasp“ mit den Konsequenzen seiner Entscheidungen, die er als Vater, aber auch als Superheld getroffen hat. Während er damit kämpft, die Balance zwischen seinem privaten Leben und seiner Verantwortung als Ant-Man wieder herzustellen, wird er von Hope van Dyne (Evangeline Lilly) und Dr. Hank Pym (Michael Douglas) mit einer dringenden, neuen Mission konfrontiert: Er soll Janet von Dyne (Michelle Pfeiffer) aus dem Subatomaren Raum retten. Einmal mehr muss Scott seinen Anzug anziehen und lernen an der Seite von The Wasp zu kämpfen. Zusammen heften sie sich and die Fersen des mysteriösen Widersachers Ghost (Hannah John-Kamen) und seines Verbündeten Bill Foster (Laurence Fishburne) und das alles auch noch während Scott eigentlich unter Hausarrest steht…
Originaltitel: Ant-Man and the Wasp
Blu-ray Veröffentlichung: 29.11.2018
Genre: Action, Abenteuer, Komödie, Sci-Fi
FSK: 12
Laufzeit: 1 Std., 58 Min.
Produktion: USA 2018
Regie: Peyton Reed
Budget: 162 Mio. $
Verleih ©: Walt Disney Studios Home Entertainment
Verpackung: HD Keep Case im O-Ring Schuber (Erstauflage)

Bild
Bildformat: 3840x2160p UHD (2.39:1)
Kamera: ARRI ALEXA 65, Arri Alexa Mini, Arri Alexa SXT, Panavision Millennium DXL, Red Epic Dragon (visual effects)
Kameramann: Dante Spinotti
Kinematographisches Verfahren: Digital Intermediate (2K)

Ton
Dolby Digital Plus 7.1 (Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch)
Dolby Atmos (Englisch)
Hörfilmfassung DD 2.0 (Englisch)
DD 5.1 (Kanadisches Französisch)
Komponist: Christophe Beck

Wertung Bildqualität: 9/10 Punkten
o leider hat sich Disney nach der Veröffentlichung von Black Panther dazu entschlossen weitere 4K UHD ohne Dolby Vision herauszubringen. So ist Ant-Man and the Wasp nach Avengers: Infinity War und Solo: A Star Wars Story bereits die dritte Veröffentlichung aus dem Hause Disney die ohne die dynamische HDR-Anpassung auskommen muss. Hier bleibt zu hoffen, dass wird demnächst auf die ersten 4K UHD Scheiben mit HDR 10+ zurückgreifen können, nur ist fraglich ob dann auch Disney diesen Weg gehen wird.
o Die Veröffentlichung basiert auf einem 2K Digital Intermediate, immerhin profitiert die 4K UHD dank HDR 10 vom höheren Dynamikumfang und erweiterten Farbraum nach Rec.2020
+ die Bildauflösung ist knackscharf (Hautporen, feine Härchen, Falten, alles ist extrem detailliert aufgelöst)
+ Farben werden eher neutral und nicht zu stark koloriert dargestellt, was zum natürlichen und neutralem Look beiträgt
+ Bildrauschen sucht man völlig vergebens, selbst in dunkleren Szenen bleibt das Bild völlig rauschfrei
+ der Schwarzwert bietet sehr gute Ergebnisse, bleiben bei 4K UHD´s oft Details im verborgenen, gelingt es hier ein sehr dynamisches und detailreiches Bild zu liefern


Wertung Tonqualität: 10/10 Punkten
+ die Boxen werden in allen Soundebenen kräftig gefordert und lassen es nicht selten schön tief und basslastig dröhnen
+ Dialoge sind auch in actionreichen Szenen sehr gut verständlich
+ Explosionen fordern den Sub zur genüge und selbst wenn dieser einmal nicht gebraucht wird lassen es die Tieftöner krachen
+ Ant-Man and the Wasp trumpft mit zahlreichen Soundeffekten auf und bietet eine sehr gut genutzte direktionale Wirkung die ein tief ins Geschehen eintauchen lässt

Bonus & Extras:
Film-Intro von Regisseur Peyton Reed (1:30 Min.)
Zurück im Ant-Anzug: Scott Lang (5:00 Min.)
Eine Klasse Für Sich: The Wasp (5:00 Min.)
Subatomare Superhelden: Hank & Janet (5:00 Min.)
Quanten-Perspektive: Effekte & Production Design Von „Ant-Man And The Wasp" (5:00 Min.)
Pannen vom Dreh (3:00 Min.)
Stan Lee Outtakes (1:00 Min.)
Tim Heidecker Outtakes (3:00 Min.)
Zusätzliche Szenen mit Kommentar von Regisseur Peyton Reed (2:00 Min.)
Film mit Kommentar (2:05 Std.)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen