Freitag, 4. Dezember 2020

Adventskalender Tag 4: Gewinnt den Kriegsfilm Blizzard of Souls – Zwischen den Fronten auf Blu-ray und DVD

Zur Heimkinoveröffentlichung von Blizzard of Souls – Zwischen den Fronten, am 27. November 2020, verlosen wir eine Blu-ray und eine DVD.

© Pandastorm Pictures

Sommer 1915. Der Erste Weltkrieg erreicht Lettland, als das deutsche Heer in das russische Kaiserreich einmarschiert. 

Der 16-jährige Arturs Vanags schließt sich der kaiserlich russischen Armee an, nachdem er seine Mutter und sein Zuhause durch den Krieg verloren hat. Doch der Hoffnung auf Ruhm und dem Nervenkitzel des Trainings folgt bald die harte Realität des Schlachtfeldes: Klirrende Kälte, explodierende Granaten, der gewaltsame Tod von Kameraden und feindlichen Soldaten. Als der Krieg sich dem Ende zu nähern scheint, kommt es zur Revolution in den eigenen Reihen. Artus kämpft fortan in einem brutalen Bürgerkrieg, der den erhofften Frieden und die Befreiung seiner Heimat wieder in weite Ferne rückt.

„Blizzard of Souls“ basiert auf den Fronterfahrungen des lettischen Schriftstellers Aleksandrs Grins. Der Film erzählt in epischen und traumatischen Bildern ein erschreckendes Kapitel des Ersten Weltkrieges aus den Augen eines unschuldigen 16-jährigen, der den Krieg und seine schockierenden Folgen miterlebt hat. 


Donnerstag, 3. Dezember 2020

Shailene Woodley und Felicity Jones finden mehr als EINE HANDVOLL WORTE

Ellie (Felicity Jones) und Rory (Nabhaan Rizwan) © STUDIOCANAL GmbH / Parisa Taghizadeh

Im Frühjahr entführt uns das Kino endlich wieder in die Welt großer Gefühle. Und zurück in eine Zeit, in der die Kraft eines Liebesbriefs die ganze Welt aus den Angeln heben konnte. Verfilmt nach dem Bestseller von Jojo Moyes startet EINE HANDVOLL WORTE (OT: „Last Letter from Your Lover“) mit Shailene Woodley, Felicity Jones und Callum Turner am 11. März 2021 im Verleih von STUDIOCANAL.

EINE HANDVOLL WORTE ist die berührende, in zwei Zeiten erzählte Geschichte einer verbotenen Liebe, verfilmt nach dem gleichnamigen Roman der britischen Bestsellerautorin Jojo Moyes („Ein ganzes halbes Jahr“). Moyes' Roman, der zwischen London und der französischen Riviera spielt, wurde weltweit über 3 Millionen Mal verkauft und in 33 Sprachen übersetzt. In opulenten Bildern entführt die Verfilmung die Fans großer Gefühle zurück in die Zeit poetischer Liebesbriefe und geheimer Postfächer, in der es nicht selbstverständlich war, die große Liebe zu finden und auch behalten zu können.

Jennifer Stirling (Shailene Woodley) und Anthony O'Hare (Callum Turner) © Studiocanal GmbH / Parisa Taghizadeh

Regie führt Augustine Frizzell („Euphoria“, Never Goin' Back). Die Golden Globe- und Emmy-nominierte Shailene Woodley (Das Schicksal ist ein mieser Verräter, Die Farbe des Horizonts, „Big Little Lies“) und die Oscar-nominierte Felicity Jones (Die Entdeckung der Unendlichkeit, Die Berufung - Ihr Kampf für Gerechtigkeit, Rogue One: A Star Wars Story) und spielen die beiden Frauen, die zu ihrer Zeit ihren eigenen Weg finden müssen. An ihrer Seite sind der aufstrebende Jungstar Callum Turner (Emma, Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen, „The Capture“), Joe Alwyn (The Favourite - Intrigen und Irrsinn, „A Christmas Carol“) und Nabhaan Rizwan (1917) zu sehen.

Produziert wurde EINE HANDVOLL WORTE von Pete Czernin und Graham Broadbent von Blueprint Pictures neben Simone Urdl und Jennifer Weiss von The Film Farm. Felicity Jones und Shailene Woodley fungieren auch als Executive Producer. STUDIOCANAL finanziert und verleiht den Film in Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Australien und Neuseeland und übernimmt auch den World Sales.

Antebellum und fünf weitere vielschichtige Filme über ein wichtiges Thema

© LEONINE

Es ist ein wahrer Alptraum: Die gefeierte und erfolgreiche Bestsellerautorin Veronica Henley, die sich dem Rassismus in der US-amerikanischen Gesellschaft aktiv entgegenstellt, erwacht auf einer Baumwollplantage aus dem 19. Jahrhundert, auf der Schwarze Menschen wie sie als Sklaven gehalten werden. Befindet sie sich in einer Parallelwelt? Ist sie in die Vergangenheit gereist? Verwirrt und verzweifelt kämpft Veronica ums Überleben in einer Welt, in der ihr schlimme Misshandlungen drohen.

Der provokante und packende Thriller ANTEBELLUM, der ab den 18. Dezember 2020 als DVD, Blu-ray und Ultra HD Blu-ray erhältlich ist, konfrontiert seine Zuschauer schonungslos mit der dunkelsten Epoche der US-amerikanischen Geschichte – als es noch erlaubt war, über andere Menschen aufgrund ihrer Hautfarbe zu herrschen. Für jeden, der nach der Sichtung von ANTEBELLUM gerne tiefer in dieses wichtige Thema einsteigen will, haben wir in unserem Textfeature fünf Filme zusammengestellt. Alle beschäftigen sich mit Rassismus, beleuchten dabei aber unterschiedliche Aspekte, wie auch Jahrzehnte und arbeiten beim Genre mit den verschiedensten Mitteln.

Get Out
2017 sorgte der Schauspieler und Comedian Jordan Peele mit seinem Regiedebüt für großes Aufsehen, für das er direkt bei den Oscars eine Nominierung als bester Film sowie den Preis für das beste Original-Drehbuch erhielt. Schuf Jordan Peele mit GET OUT doch einen zunächst klassisch anmutenden Horror-Thriller, der sich vor den Augen des Zuschauers in eine waschechte und zugleich packende sozialkritische Geschichte über Rassismus entwickelt. Und so beginnt auch die Story zunächst recht unscheinbar: Der afroamerikanische Fotograf Chris (Daniel Kaluuya) fährt mit seiner weißen Freundin Rose (Allison Williams) zu ihren reichen Eltern auf deren abgelegenen Landsitz, um Roses Familie nach fünf Monaten Beziehung erstmals kennenzulernen. Seine Hauptfarbe hat Rose gegenüber ihren Eltern nie angesprochen und obwohl dies Unbehagen bei Chris auslöst, sind seine Bedenken schnell zerstreut. Er wird von ihren Eltern sehr freundlich in Empfang genommen. Doch je länger sich Chris im Haus von Roses Eltern aufhält, desto mehr merkt er, wie seltsam sie, ihre Gäste und die Schwarzen Hausangestellten sich benehmen. Als er das schreckliche Geheimnis hinter ihrer freundlichen Fassade aufdeckt, will er nur noch flüchten – doch sie wollen ihn nicht so einfach gehen lassen.

Nächster Halt: Fruitvale Station
„Nächster Halt: Fruitvale Station“ hingegen ist der erste Langfilm des jungen Regisseurs Ryan Coogler. Der mit wenig Budget gedrehte Film ist Drama und Biopic zugleich, denn er zeigt dem Zuschauer die letzten 24 Stunden im Leben des 22-jährigen Oscar Grant III (Michael B. Jordan). Der junge Afroamerikaner wurde in den frühen Stunden des 1. Januars 2009 im Bahnhof Fruitvale von einem Polizisten mehrmals in den Rücken geschossen. Ein fruchtbares Ereignis, das wie ein Damoklesschwert über dem Verlauf des Films hängt. Der Zuschauer weiß Bescheid, während Oscar unwissend auf seinen gewaltsamen Tod zurast. Der Film rekonstruiert seine Umgebung und seine Taten vor seinem Tod detailgenau und porträtiert ihn weder als Märtyrer noch als Unruhestifter sondern auf sehr berührende Weise als menschliches Wesen. Auf ein pauschales Gut gegen Böse verzichtet Ryan Coogler dabei, aber der Rassismus, der Oscar am letzten Tag seines Lebens entgegenschlägt und in seinem viel zu frühen Tod gipfelt, wird eindeutig als unterschwelliges und fest etabliertes Problem der US-amerikanischen Gesellschaft gezeigt.

If Beale Street Could Talk
Nach seinem Erfolg mit „Moonlight“, der 2017 mit drei Oscars ausgezeichnet wurde, widmete sich Filmemacher Barry Jenkins in seinem nächsten Film einer Literaturverfilmung. Er adaptierte den gleichnamigen Roman von James Baldwin von 1974. Vor der Kulisse des New Yorks der 70er Jahre entfaltet sich dabei eine fesselnde Geschichte über eine Hoffnung, die sich unüberwindbaren Hürden entgegenstellt. Die Liebe von Clementine “Tish” Rivers (Kiki Layne) und Alonzo “Fonny” Hunt (Stephan James) wird ins Unglück gestürzt, als Fonny seine Freundin vor sexueller Belästigung schützt, den Ärger eines rassistischen Polizisten auf sich zieht und später für eine Straftat verhaftet wird, die er nicht begangen hat – Ein Dilemma, das viele Schwarze Menschen in den USA kennen. Doch wir sehen den Film durch Tishs Augen und wissen daher, dass Fonny eindeutig unschuldig ist. Sie setzt alles daran, Fonny zu beschützen und zu retten – auch wenn immer deutlicher wird, dass dies vollkommen aussichtslos ist. „If Beale Street Could Talk“ beschäftigt sich somit im Rahmen einer berührenden Liebesgeschichte mit dem Trauma, dass viele Schwarze Menschen mit dem US-amerikanischen Rechtssystem verbinden.

BlacKkKlansman
Shelton Jackson „Spike“ Lee ist seit den 80er Jahren als Regisseur, Drehbuchautor, Produzent und Schauspieler tätig und gilt als eine der Mitbegründer des New Black Cinema. Seine Filme beschäftigten sich schon immer mit gesellschaftspolitischen und sozialen Themen – darunter natürlich vor allem mit dem Rassismus, mit dem Afroamerikaner in ihrem Alltag zu kämpfen haben. Einer seiner letzten Filme nutzt dafür – verglichen mit den meisten anderen Filmen in dieser Liste etwas überraschend – das Genre der Komödie, jedoch fokussiert sich „BlacKkKlansman“ ganz auf den schwarzen Humor und ist Satire pur – und beruht dabei auch noch auf wahren Begebenheiten. Denn in den 1970er Jahren gelang es dem Schwarzen Polizisten Ron Stallworth (John David Washington) tatsächlich, den Ku-Klux-Klan zu infiltrieren. Dabei half ihm sein weißer, jüdischer Kollege Flip Zimmerman (Adam Driver), der sich bei Treffen mit dem Geheimbund als Stallworth ausgab. Das Ergebnis ist ein Film, der unterhaltsam ist und doch zum Nachdenken anregt – und trotz seinem 70er-Jahre-Setting aktiv Parallelen zu unserer Gegenwart zieht.

Selma
Ava DuVernay hat als erste afroamerikanische Frau bei einem Film Regie geführt, der bei den Oscars als bester Film nominiert wurde. Dass „Selma“ den Award nicht gewann und auch Hauptdarsteller David Oyelowo leer ausging, löste 2015 bei vielen Unmut aus und gipfelte in dem Hashtag „#OscarsSoWhite“ – sind Regisseurinnen und nicht-weiße Filmemacher*innen beim bekanntesten Filmpreis der Welt doch schon immer unterrepräsentiert. Dabei hat „Selma“ alle Lorbeeren mehr als verdient. Der Film bringt den Höhepunkt der Schwarzen Bürgerrechtsbewegung von 1965 auf die große Leinwand, der die Einführung des uneingeschränkten Wahlrechts für alle Afroamerikaner*innen ermöglichte. Eindringlich zeigt er, wie die wichtigen Protestmärsche von Selma nach Montgomery vorbereitet und durchgeführt wurden. Dabei thematisiert er aber auch die Gewalt, die den Bürgerrechtler*innen während der Märsche entgegenschlug. Immer im Fokus steht dabei Martin Luther King (David Oyelowo), die charismatische Schlüsselfigur der Bewegung.

Greenland Review zum Katastrophenthriller mit Gerard Butler

© Tobis

Kurzinhalt
Ein riesiger Komet rast in hoher Geschwindigkeit auf die Erde zu und soll Berechnungen zufolge vor Eintritt in die Erdatmosphäre verglühen. Doch die Prognosen stimmen nicht – ein erstes Fragment des Kometen stürzt nicht ins Meer, sondern zerstört stattdessen ganz Florida. Gerüchte, dass nur ein ausgewählter Kreis von Personen in Sicherheit gebracht werden kann, machen bereits die Runde, als Ingenieur John Garrity (Gerard Butler) von der US-Regierung aufgefordert wird, sich sofort gemeinsam mit seiner Frau Allison (Morena Baccarin) und Sohn Nathan (Roger Dale Floyd) zu einer Militärbasis zu begeben. Von dort aus sollen sie an einen Ort ausgeflogen werden, an dem das Überleben möglich sein soll: Grönland. Doch die Fahrt dorthin wird zum Spießrutenlauf und die Familie im Chaos verzweifelnd fliehender Menschen und plündernden Horden auseinandergerissen. Wie sollen sie sich je wiederfinden, und wo ist man überhaupt noch sicher?

Greenland Review

Adventskalender Tag 3: Gewinnt den Thriller Survive the Night mit Bruce Willis auf Blu-ray und DVD

Zur Heimkinoveröffentlichung von Survive the Night, am 3. Dezember 2020, verlosen wir eine Blu-ray und eine DVD.

© EuroVideo

Als die beiden kriminellen Geschwister Mathias (Tylor Jon Olson) und Jamie (Shea Buckner) bei einem Raubüberfall ins Kreuzfeuer geraten, wird Mathias schwer verletzt und benötigt dringend medizinische Hilfe. Den Brüdern bleibt nichts andere übrig als dem Chirurgen Rich (Chad Michael Murray) von der Klinik bis nach Hause zu folgen. Der hitzköpfige Jamie nimmt die Familie als Geiseln und zwingt Rich seinen Bruder zu operieren. Rich wird klar, wenn er und seine Familie die Nacht überleben wollen, muss er sich mit seinem knallharten Vater, dem pensionierten Sheriff Frank (Bruce Willis), zusammenschließen.

 

Mittwoch, 2. Dezember 2020

Adventskalender Tag 2: Gewinnt die 2. Staffel der Action-Serie Das Boot auf Blu-ray

Zur Heimkinoveröffentlichung der 2. Staffel Das Boot, am 27. November 2020, verlosen wir eine Blu-ray Box.

© 2020 LEONINE

Dezember 1942: Der erfahrene U-Boot-Kommandant Johannes von Reinhartz (Clemens Schick) erhält den Auftrag, mit der U-822 in geheimer Mission drei Saboteure an der US-Ostküste abzusetzen. Als jedoch seine Loyalität in Frage gestellt wird, nimmt U-612 unter dem Kommando von Korvettenkapitän Wrangel (Stefan Konarske) seine Verfolgung auf. Dem Tod auf dem Atlantik entflohen, kommt der ehemalige Kommandant der U-612, Kaleun Klaus Hoffmann (Rick Okon), in New York an und lernt den zwielichtigen deutschstämmigen Anwalt Berger (Thomas Kretschmann) kennen. Kann dieser ihm die Rückkehr nach Deutschland ermöglichen? In La Rochelle ist Simone (Vicky Krieps) weiter im Widerstand aktiv, obwohl Gestapochef Forster (Tom Wlaschiha) sie im Visier hat. Zusammen mit Margot (Fleur Geffrier) will sie einer jüdischen Familie bei der Flucht helfen.

Zur Teilnahme am Das Boot S02 Gewinnspiel hier klicken und das Formular ausfüllen!

Dienstag, 1. Dezember 2020

Adventskalender Tag 1: Gewinnt den Thriller Unhinged - Ausser Kontrolle mit Russel Crowe auf DVD

Zur Heimkinoveröffentlichung von Unhinged - Ausser Kontrolle, am 27. November 2020, verlosen wir eine DVD.

© 2020 LEONINE

Es ist ein ganz normaler Morgen für Rachel (Caren Pistorius): Sie ist wieder mal zu spät dran und steckt im täglichen Verkehrschaos auf dem Weg zur Schule mit ihrem Sohn Kyle (Gabriel Bateman) fest, als auch noch ihre wichtigste Klientin ihr kündigt und der Autofahrer (Russell Crowe) vor ihr hartnäckig die grüne Ampel ignoriert. Laut hupend zieht sie an ihm vorbei und ahnt nicht, dass sie so zur Zielscheibe der geballten Wut eines Mannes wird, der nichts mehr zu verlieren hat. Entschlossen heftet er sich an Rachels Fersen, um ihr eine Reihe von Lektionen zu erteilen, die sie so schnell nicht vergessen wird. Und nicht nur sie ist sein Ziel, sondern auch alle, die sie liebt. Gnadenlos und scheinbar unaufhaltsam schlägt der Fremde immer wieder zu...

 

Montag, 30. November 2020

Trailer zur Sci-Fi-Mystery-Serie Missions – Staffel 2

© Pandastorm Pictures

Pandastorm Pictures veröffentlicht die 2. Staffel der preisgekrönten Weltraum-Serie MISSIONS am 4. Dezember 2020 auf Blu-ray und DVD. Nun können wir auch einen Trailer zu Staffel 2 bereitstellen.


Fünf Jahre sind seit der ersten Mission zum Mars vergangen, als den überlebenden Crew-Mitgliedern auf der Erde eine Vision der verschollen geglaubten Jeanne erscheint. Sie ist am Leben und hat sich einer geheimnisvollen Gruppe von Menschen angeschlossen, die an einem unbekannten Ort im Einklang mit der Natur leben. Zu Jeannes Rettung versammelt der Milliardär William Meyer die alte Crew für eine neue Expedition zum Mars. Doch der zwielichtige Meyer hält entscheidende Informationen vor der Besatzung zurück – und auch der Rote Planet hat noch nicht all seine Geheimnisse offenbart…

Die faszinierende Staffel 2 der mehrfach preisgekrönten SciFi-Mystery-Serie wird Zuschauer wie Kritiker wieder mit Hochspannung und exzellenten Spezialeffekten begeistern.

Mein Freund, Das Ekel

© Constantin Film

Die Erfolgskomödie mit Dieter Hallervorden und Alwara Höfels wird zur Serie


In Berlin finden zur Zeit die Dreharbeiten zur sechsteiligen Primetime-Serie MEIN FREUND, DAS EKEL für das ZDF statt. Die Serien-Fortsetzung der gleichnamigen Komödie ist erneut mit Dieter Hallervorden und Alwara Höfels in den Hauptrollen besetzt. Die Geschichte um den tyrannischen Lateinlehrer im Ruhestand und die alleinerziehende Mutter aus einfachen Verhältnissen war 2019 ein Quotenhit. 8,09 Millionen Zuschauer wollten damals die Komödie "Mein Freund, das Ekel" sehen.

Noch immer lebt die Zwangsgemeinschaft, bestehend aus Hintz (Dieter Hallervorden), Trixie (Alwara Höfels) und ihren drei Kindern, in Hintz‘ großzügiger Altbauwohnung in Charlottenburg. Mittlerweile sind sie ein gut aufeinander eingespieltes Team und der dauergrantige Rollstuhlfahrer ist im Beisein von Trixie und ihrer Familie geradezu altersmilde geworden. Doch eines Tages steht Hintz‘ Schwester Elfie (Ursela Monn) mit ihrem neuen Freund Waldemar (Horst Günter Marx) vor der Tür und will ebenfalls in die Wohnung einziehen. Das sind eindeutig zu viele Menschen auf zu wenig Raum. Nach einem heftigen Streit mit Hintz räumt Trixie mit ihren Kindern das Feld und steht wieder auf der Straße. Ihr letzter Ausweg: die Wohnung einer verreisten Freundin in der Plattenbausiedlung, in der sie aufgewachsen ist. Und in die sie aus gutem Grund nie wieder zurück wollte. Doch auch Hintz muss leiden, treibt ihn doch Elfies neuer Schwarm, ein friedensbewegter Esoteriker, mit seiner Überachtsamkeitsmasche gezielt in den Wahnsinn. Als Hintz dann aus Wut einen folgenschweren Fehler begeht, steht schließlich auch seine Existenz auf dem Spiel. Ihm bleibt nichts anderes übrig, als diesmal bei Trixie anzuklopfen und um Asyl zu bitten…

Die Regie der ersten drei Folgen übernimmt Wolfgang Groos. An der Seite von Dieter Hallervorden und Alwara Höfels spielen u.a. Latisha Kohrs, Julius Gabriel Göze, Lior Kudrjawizki, Ursela Monn, Thorsten Merten, Franziska Troegner und Johannes Hallervorden. Die Drehbücher zur Serie stammen von Headautor Daniel Scotti-Rosin gemeinsam mit Viktoria Assenov, Julia Drache, Klaus Rohne und Dennis Eick. Die Formatidee ist von Dr. Franziska An der Gassen.

Die sechsteilige Primetime-Komödie MEIN FREUND, DAS EKEL ist eine Auftragsproduktion der Rat Pack Filmproduktion in Zusammenarbeit mit An der Gassen Film für das ZDF. Die Produzenten sind Dr. Franziska An der Gassen und Christian Becker. Im ZDF liegt die Redaktion bei Thorsten Ritsch und Corinna Marx. Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich noch bis Ende Februar 2021. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

Halloween (2018) erscheint im 4K UHD Mediabook in vier Covervarianten

© Universal Pictures Home Entertainment

In diesem Jahr wird Michael Myers sicher so manchem Horrorfan einen gänsehautreichen Besuch unter dem Weihnachtsbaum abstatten. Rechtzeitig zum Fest erscheint "Halloween" am 3. Dezember 2020 als 4K Ultra HD sowie als Blu-ray Mediabook mit 28-seitigem Booklet – und das gleich in vier streng limitierten Cover-Varianten! 

Zusammen mit Regisseur David Gordon Green und Produzent Jason Blum (Get Out, Split, The Purge) produzierte John Carpenter, der Meister des Horrors, die Fortsetzung des Originals von 1978. Darin kehrt das Grauen zurück: In der Rolle, die sie zur Ikone des Genres machte, muss sich Jamie Lee Curtis in HALLOWEEN ein letztes Mal dem blutrünstigen Psychopathen Michael Myers stellen. Dem maskierten Killer, dem sie seinerzeit nur knapp entkommen konnte.

Halloween (2018) - 4K Ultra HD Mediabook (Amazon)

Das 4K Ultra HD Mediabook (als 2 Disc Edition inklusive Blu-ray) ist exklusiv bei Amazon erhältlich.
Halloween (2018) - 4K Ultra HD Mediabook (Media Markt/ Saturn)

Das 4K Ultra HD Mediabook (als 2 Disc Edition inklusive Blu-ray) ist exklusiv bei Media Markt und Saturn erhältlich.
Halloween (2018) - 4K Ultra HD Mediabook (selektiv)

Das 4K Ultra HD Mediabook (als 2 Disc Edition inklusive Blu-ray) ist streng limitiert bei diversen Händlern erhältlich.
Halloween (2018) - Blu-ray Mediabook (Media Markt/ Saturn) 

Das Blu-ray Mediabook (als 2 Disc Edition inklusive DVD) ist exklusiv bei Media Markt und Saturn erhältlich.