Montag, 25. Februar 2019

Die Oscar Gewinner 2019 im Überblick


Die 91. Oscarverleihung wirkte trotz aller Stars leider recht glanzlos, unlustig und abgehetzt. Verliehen wurden die begehrtesten Preise der Filmbranche im Dolby Theatre in Los Angeles. Zum ersten mal seit 30 Jahren wurde wieder auf einen Oscar Host verzichtet. Wenigstens gab es dank einiger emotionaler Reden und dem Auftritt von Lady Gaga und Bradley Cooper mit Shallow Gründe dranzubleiben. Mit 4 Trophäen schneidet Bohemian Rhapsody am besten ab, knapp dahinter und dafür auch Bester Film wurde mit 3 Goldjungen Green Book. Auch Black Panther kann sich mit 3 Oscars durchaus als glücklicher Gewinner des Abends sehen. Netflix dürfte sich in Anbetracht der hohen Marketinginvestitionen für Roma vielleicht noch mehr erhofft haben, aber ich denke hier waren die 3 Academy Awards verdient und insbesondere Alfonso Cuarón wird sich über eine zweifache Auszeichnung an diesem Abend freuen.

Oscarspiegel
Bohemian Rhapsody: 4
Black Panther: 3
Roma: 3
Green Book: 3
The Favourite - Intrigen und Irrsinn: 1
A Star is Born: 1
Beale Street: 1
Vice: 1
Aufbruch zum Mond: 1
BlacKkKlansman: 1
Spider-Man: A New Universe 1
Bao: 1
Free Solo: 1
Skin: 1
Stigma Monatsblutung: 1

Die Gewinner sind fett markiert.

Regina King in Beale Street
©Tatum Mangus Annapurna Pictures DCM
Beste Nebendarstellerin

Bester Dokumentarfilm
  • Free Solo (Elizabeth Chai Vasarhelyi, Jimmy Chin, Evan Hayes und Shannon Dill)
  • RBG - Ein Leben für die Gerechtigkeit (Betsy West und Julie Cohen)
  • Hale County This Morning, This Evening (RaMell Ross, Joslyn Barnes und Su Kim)
  • Minding the Gap (Bing Liu und Diane Quon)
  • Of Fathers und Sons (Talal Derki, Ansgar Frerich, Eva Kemme und Tobias N. Siebert)

Bestes Make-up und beste Frisuren

Bestes Kostümdesign

Bestes Szenenbild

Beste Kamera

Bester Tonschnitt

Bester Ton
  • Black Panther (Steve Boeddeker, Brundon Proctor und Peter Devlin)
  • Bohemian Rhapsody (Paul Massey, Tim Cavagin und John Casali)
  • Aufbruch zum Mond (Jon Taylor, Frank A. Montaño, Ai-Ling Lee und Mary H. Ellis)
  • Roma (Skip Lievsay, Craig Henighan und José Antonio García)
  • A Star Is Born (Tom Ozanich, Dean Zupancic, Jason Ruder und Steve Morrow)

Bester fremdsprachiger Film

Bester Schnitt

Mahershala Ali in Green Book
© 2018 eOne Germany
Bester Nebendarsteller

Bester Animationsfilm

Bester animierter Kurzfilm
  • Animal Behaviour (Alison Snowden und David Fine)
  • Bao (Domee Shi und Becky Neiman-Cobb)
  • Late Afternoon (Louise Bagnall und Nuria González Blanco)
  • One Small Step (undrew Chesworth und Bobby Pontillas)
  • Weekends (Trevor Jimenez)

Bester Dokumentar-Kurzfilm
  • Black Sheep
  • End Game
  • Lifeboat
  • A Night at The Garden
  • Stigma Monatsblutung (OT: Period. End of Sentence.)

Beste visuelle Effekte

Bester Kurzfilm
  • Detainment (Vincent Lambe und Darren Mahon)
  • Fauve (Jeremy Comte und Maria Gracia Turgeon)
  • Marguerite (Marianne Farley und Marie-Hélène Panisset)
  • Mother (Rodrigo Sorogoyen und María del Puy Alvarado)
  • Skin (Guy Nattiv und Jaime Ray Newman)

Bestes Originaldrehbuch

Bestes adaptiertes Drehbuch

Beste Filmmusik

Bester Filmsong

Rami Malek in Bohemian Rhapsody
© 2018 Twentieth Century Fox
Bester Hauptdarsteller

Beste Regie

Bester Film

Olivia Colman in The Favourite
© 2018 Twentieth Century Fox
Beste Hauptdarstellerin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen