Freitag, 5. Juni 2020

Knives Out - Mord ist Familiensache 4K UHD Review

Inhalt
Harlan Thrombey (Christopher Plummer) ist tot! Und nicht nur das – der renommierte Krimiautor und Familienpatriarch wurde auf der Feier zu seinem 85. Geburtstag umgebracht. Doch natürlich wollen weder die versammelte exzentrische Verwandtschaft noch das treu ergebene Hauspersonal etwas gesehen haben. Ein Fall für Benoit Blanc (Daniel Craig)! Der lässig-elegante Kommissar beginnt seine Ermittlungen und während sich sämtliche anwesenden Gäste alles andere als kooperativ zeigen, spitzt sich die Lage zu und das Misstrauen untereinander wächst. Ein komplexes Netz aus Lügen, falschen Fährten und Ablenkungsmanövern muss durchkämmt werden, um die Wahrheit hinter Thrombeys vorzeitigem Tod zu enthüllen.
Originaltitel: Knives Out
4K UHD Veröffentlichung: 08.05.2020
Genre: Komödie, Krimi, Drama
FSK: 12
Laufzeit: 2 Std., 10 Min.
Produktion: USA 2019
Regie: Rian Johnson
Darsteller: Daniel Craig, Chris Evans, Ana de Armas, Jamie Lee Curtis, Michael Shannon, Toni Collette, Christopher Plummer, Katherine Langford
Budget: 40 Mio. $
Vertrieb ©: LEONINE
Verpackung: HD Keep Case

Bild
Bildformat: 3840x2160p UHD (1.85:1) @24 Hz
Kamera: Arri Alexa 65, Arri Alexa Mini, Panavision PSR (einige Szenen)
Kameramann: Steve Yedlin
Kinematographisches Verfahren: Digital Intermediate (2K) (master format)

Ton
DTS-HD MA 5.1 (Deutsch, Englisch)
Komponist: Nathan Johnson
Wertung Bildqualität: 8/10 Punkten
o Trotz des Master Materials mit mindestens 3,4K liegt der 4K UHD nur ein 2K Digital Intermediate zugrunde.
+ Das künstliche Bildrauschen wirkt auf der 4K UHD sehr viel harmonischer als auf der Blu-ray. Passt es auf der 4K UHD gut zur Atmosphäre und Stimmung des alten Anwesens, wurde für meinen Geschmack bei der Blu-ray etwas zu stark an der Grain Schraube gedreht.
+ Die Farben wirken eher neutral und natürlich, was ebenfalls gut zur Filmstimmung passt.
+ An der Bildschärfe gibt es nichts auszusetzen, neben Hautporen und Haarsträhnen, sowie Bartstoppeln die äußerst detailliert zum Vorschein kommen, lassen sich selbst Schriftzüge auf Dokumenten gut lesen.
+ Die Spitzlichter, welche auf der Blu-ray teilweise etwas zu grell wirkten sind auf der 4K UHD nahezu gänzlich verschwunden. Bei Außenaufnahmen erhält der Himmel eine etwas bessere Durchzeichnung.
- Die häufig recht dunklen Innenaufnahmen verschlucken auf der 4K UHD oft Details im Randbereich des Bildes. Hier schneidet wie so oft die Blu-ray etwas besser ab, wobei dafür die Schwarzwerte natürlich etwas wolkiger und unschöner aussehen.

Wertung Tonqualität: 8/10 Punkten
o Obwohl die Soundabmischung in Dolby Atmos vorhanden ist setzt die 4K UHD nur auf DTS-HD MA 5.1.
+ Die Synchronisation ist allererste Sahne und glänzt mit durchweg hervorragender Dialogverständlichkeit.
o Bedingt durch die hohe Dialoglastigkeit und den allgemeinen Filmaufbau wird der Sub nur in den letzten Szenen etwas gefordert, da der Tieftonbereich vorher schlichtweg nicht angesprochen wird. Auch Effekttechnisch ist Knives Out sicher kein Paradebeispiel. Aber es muss ja auch nicht immer mit voller Surroundkulisse alles ausgereizt werden.
+ Die Untermalung durch den Score und die Hintergrundmusik bringt die Rearspeaker klar zum Vorschein, an mancher Stelle wirkt dies allerdings fast etwas zu aufdringlich.


Bonus & Extras:
Kino-Kommentar von Rian Johnson (Regie/Drehbuch)
Audiokommentar mit Rian Johnson (Regie/Drehbuch), Steve Yedlin (Kamera) und Noah Segan (Schauspieler)
Making a Murder (8-teilige Multi-Part Dokumentation)
Deleted Scene "Bicycle Accident"
Deleted Scene "Don't Do Anything Rash"
Rian Johnson: Planning the Perfect Murder
Regisseur und Cast - Q&A
Meet the Thrombeys (Viral Ads)
Trailer
3 Kinotrailer
4

Keine Kommentare:

Kommentar posten