Donnerstag, 29. Oktober 2020

Showgirls 4K UHD Review

Inhalt
Die attraktive Tänzerin Nomi Malone (Elizabeth Berkley) zieht aus der amerikanischen Provinz nach Las Vegas, um sich dort ein neues Leben aufzubauen. Aber die Erfüllung ihres Traums von einer großen Karriere als Showgirl liegt noch in weiter Ferne. Denn nachdem Nomi gleich an ihrem ersten Tag in der Stadt der Sünde ausgeraubt wird, muss sie aus Geldnot einen Job als erotische Tänzerin in dem schäbigen Striplokal Cheetah’s annehmen. Dort bekommt sie jedoch die Chance, für Cristal Connors (Gina Gershon), den Star der erfolgreichen Bühnenshow „Goddess“ im Stardust-Hotel, zu tanzen. Begeistert von der Schönheit und dem Talent der naiven Newcomerin, verschafft Cristal ihr ein Engagement in der Show. Schnell stellt Nomi fest, dass die Welt voller Glitzer und Glamour auch eine Kehrseite hat, die aus Missgunst, Intrigen und Gewalt besteht. Doch die junge Tänzerin ist bereit, für ihren Traum fast jeden Preis zu zahlen …

Originaltitel: Showgirls
Blu-ray Veröffentlichung: 30.10.2020
Genre: Erotik, Drama
FSK: 16
Laufzeit: 2 Std., 8 Min.
Produktion: Frankreich, USA 1995
Regie: Paul Verhoeven
Darsteller: Elizabeth Berkley, Kyle MacLachlan, Gina Gershon
Budget: 45 Mio. $
Verleih ©: Capelight
VerpackungMediabook


Bild
Bildformat: 3840x2160p UHD (2.35:1) @24 Hz, HDR10+
Kamera: Arriflex 35 BL4 
Kameramann: Jost Vacano
Kinematographisches Verfahren4K native


Ton
DTS HD-MA 5.1 (Deutsch, Englisch)
Komponist: David A. Stewart

Wertung Bildqualität:
 7/10 Punkten
+ die Bildschärfe schneidet im direkten Vergleich mit der Blu-ray deutlich besser ab. Fast alle Szenen wirken dadurch glatter und zeitgemäßer
+ die Farbgebung ist auf der 4K UHD am besten. War die alte Blu-ray Fassung am kontrastreichsten, fehlt es der remasterten Blu-ray an Farbe. Die 4K UHD Veröffentlichung wählt hier den Mittelweg. Wobei die Farben dadurch nicht am natürlichsten wirken, allerdings am besten zum Ambiente passen und dennoch bei Details nicht überstrahlen.
o das Bildrauschen wurde deutlich reduziert, Gesichter kommen dadurch allerdings etwas zu soft und weichgezeichnet rüber
+ Schwarztöne driften nicht ins gräuliche über und Detailsverluste treten nur selten auf


Wertung Tonqualität
:
 7/10 Punkten
o am Ton hat sich seit dem letzten Blu-ray Release vor 9 jahren nichts getan. Bereits damals konnte mit einer DTS-HD-Master 5.1 Spur die Akustik gut abliefern.
+ die Dialoge sind durchgehend gut verständlich
+ die Räumlichkeit ist gut und die Lautsprecher werden allesamt gefordert
o die Filmmusik bringt teilweise sogar den Sub zum Einsatz und verschafft eine atmosphärische Stimmung

Bonus & Extras
:
- 24-seitiges Booklet

Disc 1 Blu-ray 4K UHD (UHD, ca. 131 Min.):
- Audiokommentar "The Greatest Movie Ever Made" von David Schwamer
- Neu: Interview mit Kameramann Jost Vocano
- Interviews mit Cast & Crew
- A Showgirl's Diary
- Featurette
- Dance Tutorial mit den Scores-Girls
- B-Roll
- Kinotrailer

Disc 2 Blu-ray (HD, ca. 131 Min.):
- Audiokommentar "The Greatest Movie Ever Made" von David Schwamer
- Neu: Interview mit Kameramann Jost Vocano
- Interviews mit Cast & Crew A Showgirl's Diary
- Featurette
- Dance Tutorial mit den Scores-Girls
- B-Roll
- Kinotrailer

Disc 3 Blu-ray Bonus Blu-ray Dokumentation You Dont Nomi:
- Ohne Bonusmaterial

Keine Kommentare:

Kommentar posten