Dienstag, 17. November 2020

Run mit Sarah Paulson - Ab 15. Januar 2021 im Handel erhältlich

„You can’t escape a mother’s love” – und die Liebe von Diane zu ihrer kranken Tochter ist auf beängstigende Weise allgegenwärtig. Gebraucht zu werden, ist ihr Lebensinhalt. Diane und Chloe leben vollkommen abgeschirmt von der Welt in einem Haus auf dem Land, wo die Mutter die im Rollstuhl sitzende Tochter rund um die Uhr umsorgt – als Lehrerin, Freundin, Mutter und Krankenschwester in Personalunion. Aber hat sie wirklich nur ihr Bestes im Sinn? Je älter Chloe wird, umso unnatürlicher erscheint ihr die extreme Bindung zu ihrer Mutter. Dunkle Geheimnisse treten zutage und in Chloe regt sich ein furchterregender Verdacht… Spätestens jetzt entfaltet RUN sein gesamtes packendes und absolut nervenaufreibendes Psycho-Thriller-Potential zwischen Angst, bohrendem Zweifel und erschütterndem Verrat. Wie soll Chloe sich aus dieser buchstäblich toxischen Beziehung befreien?

RUN ist der zweite spannende und rasante Thriller von den visionären Machern des Überraschungshits „Searching“. Regisseur und Co-Drehbuchautor Aneesh Chaganty („Searching“) sowie Drehbuchautor Sev Ohanian („Nächster Halt: Fruitvale Station“) ist eine überzeugende Neuinterpretation des Psycho-Thriller-Stils von Alfred Hitchcock gelungen. In den beiden Hauptrollen brillieren Sarah Paulson („American Horror Story“) und Newcomerin Kiera Allen als Mutter-Tochter-Duo.

Kurzinhalt
Diane (Sarah Paulson) hat ihre 17-jährige Tochter Chloe (Kiera Allen) bislang in völliger Isolation auf dem Land großgezogen und jeden Schritt, den sie seit ihrer Geburt gemacht hat, kontrolliert. Doch als Chloe beginnt, allmählich flügge zu werden und sich um ein College-Platz bewirbt, bekommt die unnatürlich enge Verbundenheit zwischen Diane und ihr immer beängstigendere Züge. Als Chloe zudem herausfindet, dass ihre Mutter viele Geheimnisse vor ihr hat, droht die Lage zu eskalieren…

Keine Kommentare:

Kommentar posten