Samstag, 5. Dezember 2020

The Prom

IMDb | Netflix (DE): 11.12.2020
Blu-ray (DE): -
Originaltitel: The Prom
Genre: Komödie, Drama, Musical
MPAA: PG-13
Freigegeben ab (Jahre): -
Laufzeit: 2 Std., 10 Min.
Produktion: USA 2020
Regie: Ryan Murphy
Budget: -
Verleih ©: Netflix
Dee Dee Allen (dreifache Oscar-Preisträgerin Meryl Streep) und Barry Glickman (Tony-Preisträger James Corden) sind prominente Stars der New Yorker Bühnenszene und stecken derzeit in einer Krise: Ihre neue und teure Broadway-Show hat sich als großer Flop erwiesen und sorgt für einen Karriereknick. Zur gleichen Zeit erlebt die lesbische Schülerin Emma Nolan (Nachwuchstalent Jo Ellen Pellman) in einer Kleinstadt in Indiana ihr eigenes ganz anderes Debakel: Obwohl sie ihr Schuldirektor (Keegan-Michael Key) unterstützt, verbietet ihr die Leiterin des örtlichen Eltern-Lehrer-Verbands (Kerry Washington) die Teilnahme am Abschlussball, zu dem sie mit ihrer Partnerin Alyssa (Ariana DeBose) gehen will. Als Dee Dee und Barry gerade beschlossen haben, dass der Fall Emma für sie perfekt ist, um ihr Image in der Öffentlichkeit wieder aufzupolieren, lernen sie Angie (Oscar-Preisträgerin Nicole Kidman) und Trent (Andrew Rannells) kennen, die ebenfalls auf der Suche nach einer beruflichen Verbesserung sind. Doch der egozentrische Aktivismus der vier Promis läuft ins Leere und sie merken, wie sich ihr eigenes Leben bei dem Versuch, Emma eine Nacht zu ermöglichen, in der sie ganz sie selbst sein kann, zu verändern beginnt.

Unter der Regie von Ryan Murphy und mit den weiteren Schauspielern Tracey Ullman, Kevin Chamberlin, Mary Kay Place, Logan Riley, Nico Greetham, Sofia Deler und Nathaniel J. Potvin präsentiert sich The Prom als beeindruckende und warmherzige filmische Umsetzung des gleichnamigen, mit einem Oscar preisgekrönten und für einen Tony nominierten Broadway-Musicals von Chad Beguelin, Bob Martin und Matthew Sklar. Das Drehbuch stammt von Bob Martin und Chad Beguelin. Als Produzenten zeichnen Ryan Murphy, Alexis Martin Woodall, Adam Anders, Dori Berinstein und Bill Damaschke verantwortlich.

Keine Kommentare:

Kommentar posten