Dienstag, 20. April 2021

Schnelles Geld Review zur Drogen-Thriller Serie aus Schweden

Diese Neuauflage in schwedischer Sprache spielt in Stockholm zehn Jahre nach den Ereignissen der Filmtrilogie. Im Mittelpunkt der Geschichte steht die junge alleinerziehende Leya, die es in der Start-up-Szene zu etwas bringen will. In diesem hektischen Umfeld, in dem es mehr denn je um Status und Geld geht, will Leya es unbedingt schaffen, koste es, was es wolle. Der Unternehmer-Jetset und die kriminelle Unterwelt agieren brutaler, chaotischer und gnadenloser als je zuvor. Und immer, wenn diese beiden Welten aufeinandertreffen, stehen bei der Jagd nach dem schnellen Geld vor allem Loyalität, Freundschaften und Geschäftspartner auf dem Prüfstand.

Schnelles Geld seit 7. April 2021 auf Netflix verfügbar!

Schnelles Geld Review

Keine Kommentare:

Kommentar posten